en apuntes #10

  • Ich wünsche mir gelegentlich mal Tage dazwischen, an denen ich nicht gezwungen bin, mitzubekommen, wie unglücklich die Ehe meiner, zwei Etagen weiter oben wohnenden, Nachbarn ist. Ich dachte immer, Menschen, die sich so dauerhaft anbrüllen, gäbe es nur im Fernsehen, vornehmlich in Sendungen, die ich nicht sehe(n will). Dass sie unglücklich sind, ist natürlich nur eine Vermutung von mir. Ich fürchte, meine Vorstellungskraft ist zu beschränkt als dass darin einander permanent anbrüllende Paare glücklich sein können.
  • Erkenntnis: Wenn ich mehrere Anrufe direkt hintereinander tätige, ohne das Telefon zwischendrin wegzulegen, muss ich diese fiese Angst/Beklemmung nur einmal überwinden. So geschehen die Tage für Zahnarzt- und Friseurtermin. Sollte ich mir merken und häufiger so machen.
  • Hat jemand mal im Rewe mit Karte bezahlt in den letzten Wochen? Mir ist das hier jetzt schon 3 Mal bei unterschiedlichen Kassiererinnen passiert, dass sie mich, sobald sie meine Karte in den Fingern hatten, mit Namen angesprochen haben – ganz bewusst und betont. Wüsste gerne mal, ob das neue Firmenpolitik ist oder nur hier im Markt so gehandhabt wird. Mich (v)erschreckt es eher als dass ich mich besonders höflich behandelt fühlen würde. 🙄
  • Ich habe beim Einkaufen nochmal einen Kürbis (♥) ergattert, obwohl ich mich schon damit abgefunden hatte, dass ich bis zum nächsten Jahr warten muss, um weiter rumzuprobieren.
  • Seit mein Nachbar ein neues Auto hat, parkt er nicht mehr in der Garage sondern auf dem Hof vor seiner Garage. Dooferweise direkt auf Höhe der Haustür, sodass ich jedesmal vom Einkaufen kommend bepackt rund um sein Auto zirkeln muss. (Noch doofer: ich trau mich (noch nicht) ihn zu bitten, doch etwas weiter vorne oder hinten zu parken.)
  • Ich freu mich für meine Lieblingsschwester!!1elf
  • Immer, wenn ich denke, ich hätte den schlechtesten Zeitpunkt zum Einkaufen entdeckt, ist beim nächsten Mal garantiert ein noch schlechterer Zeitpunkt.
  • Die Sonne lacht und trotzdem laufen alle Menschen in der Stadt mit griesgrämigen Mienen rum. Ob das eine Übungssache ist und man einfach im Dunkeldeprigraumodus verweilt bis es wieder dauerhaft sonnig wird?
  • Ich hab auch griesgrämig geguckt, bis ich mich selber dafür getreten habe. Lag aber daran, dass meine, also Golfis Zentralverriegelung/sämtliche Schlösser für diesen Winter zum ersten Mal eingefroren war. Und natürlich genau dann, wenn ich eh schon so getrödelt hatte und es eilig habe. Immerhin fand sich nach ’ner Viertelstunde der Türschlossenteiser, den ich Ende des letzten Winters an einer todsicheren Stelle deponiert hatte, damit ich ihn in diesem Winter nicht suchen muss. 🙄
    Immerhin (2) hab ich ihn nicht im Handschuhfach liegen!1elf
  • Golfi hat immer noch keinen TÜV. Dreck! Ich komme zu nix. 🙄 Nächste Woche! Wirklich!
  • Gleich: Besuch zum Kekse backen. Danach: Nie wieder Kekse! (Bis zum nächsten Mal. :D)
    Boah fies! InstantOhrwurm! Ulla Meinecke – Nie wieder. Kennt das wer? Ich hab leider keine Version davon auf die Schnelle finden können. Wikipedia meint, in 1983 sei’s rausgekommen. Ich weiss nur noch, dass ich die Dame oder vielmehr ihre Texte in den 80ern echt groß fand.
  • Ab Mittwoch: Ruheprogramm! Dieses Mal wirklich. Ich hab alle Weihnachtsgeschenke beisammen bzw. zumindest die Ideen dafür / bestellt, es steht kein Besuch mehr an (weder hier noch anderswo) vor Weihnachten, Dienstag ist die letzte Spanischstunde vor den Ferien. Ich muss dann nur noch gemütlich in der Badewanne / auf dem Sofa rumliegen und endlich ein bisschen was von dem riesigen Bücherstapel verschlingen, den ich mir letztens geleistet habe. Yay! (Wer’s glaubt!)

Katja

Werbung