Neulich im Odenwald

Die Fotos sind schon fast 4 Wochen alt – da war der Frühling noch ganz frisch – aber ich war noch gar nicht dazu gekommen, sie zu sortieren und ein paar hier zu zeigen. Da passt das jetzt gut als Lückenfüller, damit es hier wenigstens was zu sehen gibt, während ich unterwegs bin. 🙂

Bitte hier entlang!

IMG_2398

(Klick macht groß)

Auf dem Kussweg kann man aber nicht nur küssen. Weil er ein Waldlehrpfad ist, kann man dort ausserdem etwas lernen, zB dass eine 100-jährige Buche pro Stunde 1,7 kg Sauerstoff produziert. Das entspricht in etwa dem Bedarf von drei Menschen.

Katja

8 Kommentare zu “Neulich im Odenwald

  1. @Zitronentarte: Warum der Pfad so heisst, weiss ich leider nicht und konnte das auch gerade nicht rausfinden. Darauf spazieren gehen und küssen kann man in Neunkirchen (Modautal). 🙂

    @WdW: Die Wunderbare Welt des Küssens hat ja sogar die gleiche Klangmelodie! ♥ :*

  2. Ha, da komm ich über Svü auf dein Blog und was erblicke ich? Du wanderst in meiner Heimat umher im wunderschönen Odenwald 🙂

    Wenn man in Neunkirchen ist, sollte man unbedingt auch einmal zum Kaiserturm auf der Neunkirchner Höhe wandern. Ist von der Kirche aus in ca. 45 Minuten zu erreichen 🙂

    • Hey Sandmann, willkommen auf meinem Blog! 🙂
      Ich glaube, zum Kaiserturm habe ich schon Wegweiser gesehen. Muss ich beim nächsten Mal in der Gegend mal drauf achten.
      Wenn du aus Neunkirchen kommst … du weisst nicht zufällig, warum der Pfad im Wald, auf dem wir dort unterwegs waren, Kussweg heisst?

      • Ich komme nicht direkt aus Neunkirchen, habe aber mal in der Nähe gewohnt und kenne daher die Gegend ganz gut.
        Warum der Pfad Kussweg heißt, kann ich jetzt auf die Schnelle nicht sagen. Aber ich kann ja mal ältere Verwandte fragen. Die wissen sowas eigentlich meistens 🙂

        Was auch sehr zu empfehlen ist, ist das Felsenmeer in Reichenbach. Wenn man auch gerne mal klettert ist das perfekt bei schönem Wetter 😉

      • Au ja, frag doch bitte mal die Verwandten wegen des Namens. 🙂

        Felsenmeer ist eher nix für mich. Ich schaffe das schon ohne größere Hindernisse dauernd über die eigenen Füße, Türschwellen, Bodenwellen, Kopfsteinpflaster oder dergleichen zu stolpern. 😀

  3. Pingback: Neulich im Odenwald | Gedankensprünge

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.