Fast verpasst!

Katja hat am 20. Dezember 2008 um 17:00 Uhr aufgehört zu rauchen,
ist damit schon 500 Tage 6 Stunden 6 Minuten 49 Sekunden rauchfrei,
hat in dieser Zeit 6.003 Zigaretten nicht geraucht, 720,36 Euro gespart
6 Gramm Nikotin und 78 Gramm Teer den Lungen erspart und insgesamt
20 Tage 20 Stunden 15 Minuten RauchFrei-Zeit gewonnen.

Mehr SWR3 RauchFrei unter http://www.SWR3.de/rauchfrei

Der Betreff sagt (fast) mehr als die Zahlen. Das Nichtrauchen hat sich für mich gewandelt –  von etwas, woran ich verdammt oft gedacht habe und wonach ich verdammt häufig gegiert habe (speziell bei jedem Anflug von Stress und / oder Kummer) und was ich dann nicht getan habe, weil ich eben nicht mehr wollte; hin zu etwas, was mir kaum noch in den Sinn kommt, woran ich kaum noch denke und was mir nur extrem selten noch fehlt. Und das ist nach „nur“ 500 Tagen so und wenn man mal bedenkt, dass da vorher 22 Jahre als Raucherin standen, ist das im Vergleich fast gar nichts.

Vor einigen Tagen hat es mich in den Fingern gejuckt, mal auszuprobieren, ob ich noch Drehen kann. Ich habe die letzten etwa 15 Jahre, die ich geraucht habe, nur noch selber gedreht und der Ablauf war mir so vertraut und ich wüsste immer noch ganz gerne, ob sowas Feinmotorisches eingeprägt bleibt. Ich hab mich aber nicht getraut, weil ich Angst hatte, mein doofes Suchtgedächtnis könnte das direkt zum Anlass nehmen mich zu quälen und mir einzureden, dass ich die dann auch rauchen muss. Und ’ne Schmachtattacke war mir eine Erkenntnis, die eigentlich mittlerweile bedeutungslos ist, nicht wert.

500 Tage! Ich hätte das nienienie für möglich gehalten. Und das hat sovieles verändert und ist so gut.

Eines der wenigen Dinge, wo ich ganz überzeugt: „Ich bin stolz auf mich!“ denken kann. Natürlich, letztendlich habe ich nichts gemacht. Also im wahrsten Wortsinne. Ich musste ja nichts aktiv tun, sondern einfach etwas weglassen – das Rauchen. Aber da das so verdammt schwierig ist, macht es mich stolz, jetzt im ersten Anlauf nach 22 Jahren direkt heute 500 rauchfreie Tage verbuchen zu können. Yay! 🙂

Katja

Nur noch 3

Endspurt – wobei es sich nach allem anderen nur nicht danach anfühlt.

Passion

Ich hab’s ja mit dreien. Ich weiss nicht mal wieso, aber die Zahl fasziniert mich seit ich irgendwann mal Zahlen gelernt habe. Und auch wenn ich an den meisten Tagen nicht mal mehr genau weiss, wie lange ich jetzt nicht mehr rauche, kann ich den Tag heute unmöglich ignorieren:

Katja hat am 20. Dezember 2008 um 17:00 Uhr aufgehört zu rauchen,
ist damit schon 333 Tage 1 Stunde 21 Minuten 5 Sekunden rauchfrei,
hat in dieser Zeit 3.996 Zigaretten nicht geraucht, 479,52 Euro gespart
4 Gramm Nikotin und 52 Gramm Teer den Lungen erspart und insgesamt
13 Tage 21 Stunden RauchFrei-Zeit gewonnen.

Mehr SWR3 RauchFrei unter http://www.SWR3.de/rauchfrei

Herrlich den freien Willen zurückerobert zu haben!

Oft genug piekst es immer noch, speziell in den letzten Woche. Ich nehm’s zur Kenntnis, fluche manchmal auch ordentlich drüber rum oder jammere, weil das nicht langsam mal aufhört, aber ich komme nie (!) auf die Idee, tatsächlich rauchen zu wollen. Soll’s doch pieksen. So schnell wie das kommt, geht’s auch wieder vorbei.

Den Wodka-Karamell, den ich mir nachher auf die 333 Tage gönne, habe ich mir verdient!

Prost
Katja