Heute dann

Eigentlich war ich gerade schon auf dem Weg ins Bett mit einem frischen Buch, aber dann fiel mir noch ein, dass ich hier unbedingt noch ein paar Sätze festhalten sollte. In der letzten Zeit geht es hier wieder so häufig um Trübsinniges und heute war ein ausnahmsweise wirklich guter Tag. Es wäre ungerecht ihm gegenüber, ihm hier die Aufmerksamkeit zu verweigern!

*Seit heute Morgen sitzt mir ein wirklich sehr willkommener Ohrwurm im Kopf. Derm Zeilentiger ist schuld sei Dank! I said, hey babe, take a walk on the wild side. (Der Text hinterm Link ist übrigens alleine schon (aber nicht nur) wegen dieses Satzes „Diese Tage, wenn man weggeben will, um mehr zu haben.“ wunderbar und lesenswert!)

*Dann vorm Einkaufen in den Feldweg reingefahren und ein Stückchen gelaufen und mich über den unfassbar kitschblauen Himmel mit den unfassbar kitschtuffigen Wattewölkchen gefreut. Wenn das nicht Frühling ist!

IMG_20140221_144841 IMG_20140221_145117 IMG_20140221_145343

*Kurz darauf mitten im Laden schallend lachen müssen. Es ist gut, Menschen zu kennen, die in Wolken Pinguine sehen, die an Delfinhintern schnuppern! Haste in den unerwartetsten Situationen was zu Lachen und wirst doof angeguckt! 😀

*Auf dem Heimweg die erste Fahrt mit runtergekurbeltem Fenster in diesem Jahr! Wenn das nicht Frühling ist!1elf

Insgesamt ist das wieder mal typisch: gebt mir Frühling und Sonne und irgendwie wird dann doch alles wieder gut! Dann muss es ja auch wirklich!

Jetzt: Bett’n’Buch. Der wahre Rock’n’Roll des Freitagabends. (Naja, ab einem gewissen Alter zumindest. :mrgreen: )

Katja

Verbummelt

Ich glaube, so lange wie in diesem Monat, habe ich es noch nie verpennt, mein Headerbild auszutauschen, was aber eigentlich gar nicht daran liegt, dass ich so viel ge- oder verpennt hätte, sondern daran, dass ich, an meinem üblichen Sozialdingens gemessen, unglaublich viel unterwegs war in der letzten Woche und unfassbar viele Menschen getroffen habe. Und während der Zeit, die ich am Rechner und im Internet verbracht habe, waren meine Gedanken bei anderen Themen.

Jetzt aber endlich, dann doch noch für den Restseptember, ein neuer Header. Zu verbummelt und bummelig passt für mich gut der Kopf in den Wolken und so langsam kommt die Zeit, wo die Gelegenheiten selten werden, in denen es noch warm genug ist, draussen zu liegen oder zu sitzen und mal einfach nichts zu machen ausser die Wolken am Himmel zu beobachten.

Jene kleinen Tuffiwölkchen im Bild, habe ich im letzten Sommer in Belgien am Strand von Wenduine beobachtet und geknipst. 🙂

Katja

(Me(e)hr Wenduine gab es schon hier und da und dort.)