Dem Sommer hinterher

Wenn ich all meinen Optimismus auspacke und alle Befürchtungen, dass noch was dazwischen kommen könnte mal aussen vor lasse, bekomme ich das breite Vorfreudegrinsen gerade nicht aus dem Gesicht. Wenn nämlich mein Optimismus recht behält und die Befürchtungen nicht eintreten, dann kann ich in nicht mal 2 Wochen bei klarer Sicht nach Afrika rübergucken. So weit in den Süden Europas reise ich, dem Sommer hinterher. Zu einer hoffentlichen Lufttemperatur von Mitte 20 Grad bei einer Wassertemperatur von annähernden 20 Grad und 8 Sonnenstunden am Tag.

Yay!

Der erste Urlaub seit über 10 Jahren, der mich in den Süden statt Norden führt, in ein Ferienhaus eine schneeweisse Villa (!), dasie nur gute 10 Meter vom 60 Meter breiten Sandstrand entfernt liegt in einer (hoffentlich) traumhaften Gegend an der Küste des Lichts. Und ich zappele wie ein Kind vor Weihnachten. Yay, yay, yay!

Katja (Zappelfee)