Hamburg liegt ja von hier aus kurz vorm Meer #4

Dann am nächsten Morgen sieht es schon beim Aufwachen mehr als trüb und dunkel vorm Fenster aus und so schmieden wir beim (übrigens sehr tollen) Frühstück neue Pläne für den Tag, an dem wir uns eigentlich vormittags ein kleines Boot mieten wollten, um ein bisschen durch die ruhigen Seitenkanäle im Swinedelta, zwischen den Inseln im Delta zu tuckern. Aber bei dem Wetter macht das ja keinen Spaß auf dem Wasser zu sein. Also nach dem Frühstück direkt los zum Wildpark und Wisentgehege im Wald, direkt bei Misdroy.

Vom Parkplatz aus, geht es eine Strecke durch den Wald bis man beim Gehege ankommt. (Klick macht alle Fotos groß.)IMG_3637Eigentlich ist das ein recht schöner Wald und Spaziergang, allerdings lassen die Kinderhorden, auf die wir unterwegs immer wieder mitsamt ihrer Lehrer treffen, ahnen, dass das kein so ruhiger Ausflug zum Tiere gucken wird, wie wir uns das vorgestellt hatten.

IMG_3641 Weiterlesen

Hamburg liegt ja von hier aus kurz vorm Meer #3

Montag Morgen dann aufstehen, Abschied nehmen, nochmal mit der Freundekaffeemaschine schmusen, duschen, Franzbrötchen für die Fahrt organisieren, das ganze Gelumpe wieder im Kofferraum verstauen und los in Richtung Meer. Wenn man denn eh schon bis kurz davor ist, muss das Stück auch noch sein.

Weil aber bei der vorherigen Hotelsuche die polnischen Hotels direkt an der See um Längen hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses vorne lagen, führt uns die Reise nicht auf kürzestem Weg ans Meer, sondern wir fahren von Hamburg aus nochmal 350 km an Rostock vorbei und von Usedom aus dann mit der Fähre über die Swine auf die größte polnische Insel – Wolin. (Klick macht alle Bilder groß.)

IMG_3324 IMG_3332

Mein „Awwwwwwww!“-Erlebnis des Tages habe ich dann als ich zu Fuß auf die Fähre spaziere. Direkt neben dem Autos-auf-die-Fähre-dirigier-Menschen liegt dieser Schöne im Schatten.

 

Weiterlesen