Beispielhaft

Ich weiss echt nicht, was bei meinem Blog gerade schief läuft, aber das mit den Spamkommentaren wird immer schlimmer. Seit gestern Morgen sind hier fast 100 davon eingegangen und weil doch immer mal wieder echte Kommentare dazwischenrutschen, gucke ich also immer einmal drüber bevor ich lösche. Weil die fast alle auf Englisch sind und ich ansonsten selten fremdsprachliche Kommentare hier habe und weil fast alle bei ein und demselben Blogbeitrag aus dem März eingehen, ist meist beim Überfliegen schon erkennbar, dass es sich um Spam handelt.

Gerade habe ich, zum ersten Mal seit längerem, tatsächlich darauf geachtet, was da so im Spam steht und äh *hust* also bestimmt ist das alles gar überhaupt kein Spam und die meinen das alle ernst!1elfzwölf Genau!

Ein paar Kostproben?

To be honest that is one of the best blogs I’ve read.

I can hardly believe that such well-designed blogs exist.

I couldn’t resist commenting. Perfectly written!

This blog is good that I can’t take my eyes off it.

This is an incredibly well-written blog.

Wow! This could be one particular of the most useful blogs We’ve ever arrive across on this subject. Actually Excellent. I am also an expert in this topic therefore I can understand your effort.

This blog is faultless. I’m amazed.

Thanks to this blog I opened my mind.

Everyone can learn something for this blog.

I’m shocked how good this blog is.

This blog rocks! I love it!

Ich weiss, ich weiss, eigentlich wolltet ihr das alle auch schon lange mal gesagt haben. Wolltet ihr doch, oder? ODER? :mrgreen:

Sonst noch was?

I think this blog should always exist.

Jepp. Finde ich auch!

Katja

en apuntes #24

  1. Akismet hat in diesem Monat schon fast 1.500 Spamkommentare abgefangen. Vor einem Jahr noch hatte ich irgendwas zwischen 30 und 50 Spamkommentaren pro Monat, seit Oktober ist das drastisch angestiegen, aber dieser Monat ist echt die Krönung.
    Blöderweise filtert Akismet ja doch immer mal auch echte Kommentare mit raus, sodass man den Spam auch nicht komplett blind löschen kann. Ich hoffe wirklich, das ist nur eine Phase, so langsam nervt es.
  2. Kassel ist ja doch irgendwie hübscher als ich das in Erinnerung hatte.
  3. Serviceblog: Wenn man beim Zwiebelschneiden einen Schluck Wasser in den Mund nimmt, kann man tränenfrei schneiden. Ich wusste bis vor kurzem nicht, dass es eine so simple und hilfreiche Methode gibt, deswegen notiere ich’s mal, falls es ausser mir noch jemand nicht weiss.
    Die Zunge rauszustrecken hilft übrigens auch. Allerdings wird das bei mehr als einer Zwiebel schnell unbequem und wenn man sie zwischendurch reinnimmt, kommen doch Tränen. Ausserdem sieht’s echt dämlich aus. 😛 :mrgreen:
  4. Ich liiiebe meine neue keramikbeschichtete Grillpfanne. ♥ Ich hatte vorher eine, bei der das anschließende Schrubben der Rillen in etwa so lange gedauert hat wie das komplette Kochen und Essen. Hier liegen zwischen den beiden Zuständen (und tatsächlich ist oben vorher und unten nachher :D) weniger als 2 Minuten. Yay!
    daily1
  5. Endlich habe ich ein Beauty- bzw. Mode-Vlog entdeckt, dass sich eher an meinem Kenntnisstand orientiert und wofür ich nicht unbedingt dekorative Kosmetik in 20 verschiedenen Farben hier rumliegen haben muss. Sarah Kuttner erklärt, wie man einen Pullover richtig anzieht.
    Herrlich! Ich habe Tränen gelacht. (Gestern irgendwo via Twitter, ich weiss leider nicht mehr genau, wo genau ich auf den Link gestoßen bin.)

    (Wieviele dieser Art von Videos muss man wohl vorher gucken, um den Stil so treffend zu imitieren?)
  6. Servicedingens für alle Hollunderverliebten: Die ersten Büsche im hessischen Ried sind aufgeblüht, bei Corina zB dürfte es also in 1 bis 2 Wochen so weit sein. 😀
    (Holunderblütengelee, Holunderblütensirup, Holunderblütenküchlein)
  7. In letzter Zeit habe ich nicht viele Filme gesehen, weil wir gerade meist die Sopranos gucken. Ziemlich beeindruckt hat mich aber ‚Das Leben der anderen‘.
  8. Manchmal reicht ein einfacher Klick auf ‚Abo beenden‘, um sich nicht dauernd aufregen zu müssen. Ommm.
  9. Weltbester Postbote verdient diesen Titel unter anderem, weil er die Briefkastenklappe offen stehen lässt, damit wir vom Küchenfenster aus sehen können, ob Post da ist. Das alleine würde es nicht schon so toll machen, wenn ich ihn nicht schon zufällig dabei gesehen hätte, wie er a) irgendwann extra nochmal ein paar Schritte zurückgelaufen ist, um die Klappe hochzustellen und b) irgendwann bei Regenwetter extra nochmal ein paar Schritte zurückgelaufen ist, um die Klappe doch zu schließen.
    Ausserdem wirft er quasi nie Abholkarten ein, sondern schleppt ein Paket (sofern niemand von den Nachbarn es annehmen konnte) am nächsten Tag nochmal an und einmal hat er sogar selber für mich unterschrieben, weil er nachmittags ohnehin nochmal ins Haus kommen wollte, um mit der Nachbarin, mit der er befreundet ist, Kaffee zu trinken. Da brachte er das Paket dann in seiner Freizeit mit.
    Von der Sorte ein paar mehr und die Welt wäre ein besserer Ort! 🙂
  10. Heute Sonne! Ich gehe jetzt erst mal ein bisschen in den Garten. Und ihr so?

Katja

Neulich in meinem Maileingang

Hallo! 

Hallo!

Ich   bin   verwundert,  deine  Mitteilung  zu  bekommen.

Das tut mir leid. Ich hoffe, du hast den Schrecken mittlerweile überwunden.

Ich   habe   uber  mein  Profil  in  der  Webseite  singles.freenet.de vergessen.
Aber  ich bin froh, deine Mitteilung zu bekommen!

Ich erinnere doch gerne Menschen an Profile, die sie vergessen haben. Keine Ursache!
Wahlweise ist diese Leistung auch für Prüfungs- oder Zahnarzttermine buchbar.

Wie geht es?

Meistens indem es einen Fuß vor den anderen setzt. Manchmal aber auch rückwärts.

Entschuldige,  ich  erinnere  mich dich nicht.

Das macht mich schon ein wenig traurig, wo wir doch soooo eng miteinander waren.
Erinnerst du dich wenigstens an einen der anderen neun Empfänger der Mail?

Aber ich werde froh sein, die Freunde mit dir zu sein!

Die Freu(n)de ist ganz meinerseits!

Ich  habe nicht verstanden, wie du heisse? Bitte, schreibe mir deinen Namen.

Katja. Wobei ich nicht weiss, was daran so schwer zu verstehen war.
Oder meinst du immer noch einen der anderen neun?

Ich  schicke  dir  mein  Bild. Ich hoffe, du findest mich attraktiv! :)

Naja, ehrlich? So von Frau zu Frau? Hättest du mal den Versuch gelassen,
dich in so 'ne lasziv-sexy Pose zu begeben, wär's vermutlich besser.

Ich  spreche  deutsch  nicht,  ich  spreche  englisch.  Du  kannst mir
englisch schreiben.

OK. (Please pay attention to the English pronounciation!)

Du  kannst mir deutsch schreiben, wenn du englisch nicht sprichst. Ich
werde dich verstehen :)

OK. (Beachte bitte die deutsche Aussprache.)

Ich heisse Viktoria. 

Das weiss ich doch. Hey! Immerhin hatte ich dir zuerst geschrieben!

Ich habe 27 Jahre.

Ich gönne sie dir von Herzen. Ich habe 27 Teddybären. Vielleicht auch mehr.

In welcher Stadt in Deutschland lebst du?

Das hatte ich dir doch erst in meiner letzten Nachricht geschrieben. Bitte such dir
das da nochmal raus!

Ich  kann  in  deiner  Stadt  fur  das  reale  Treffen  nach dem Monat
ankommen!

Hervorragend! Zufällig habe ich nach dem Monat auch noch Zeit und keine weiteren
Treffen mit Singles von Freen*t.

Ich  hoffe, wir  konnen uns treffen!

Wieso nur, ruft das in mir die Assoziation zu "Kommen Sie in den Schützenverein!
Treffen Sie Ihre Freunde!" hervor?

Du  kannst mir deine Fragen vorlegen. Ich werde antworten!

Ich erstelle schon die Liste. Für's erste genügt es aber, wenn du dir endlich mal
meinen Namen und Wohnort merkst. Ich will dich ja nicht überfordern.

Bitte,  schreibe  mir  in  meinen personlich email die Adresse! Ich
kann dir nur aus der Adresse antworten:   (Mailadresse entfernt)

Ich schreibe dir lieber hier. Du hast mich schonmal auf mysteriöse Art und Weise
gefunden - du schaffst das nochmal! Tschakka!

Ich warte deine Antwort und deine Bilder!

Ich warte derweil deine vollständige Satz!

Vikroria.

Ja was jetzt? Ich dachte, Viktoria? Mist, dann habe ich dich mit jemand anderem 
verwechselt. Bitte verzeih die Unannehmlichkeiten, die dir durch meine Nachricht 
entstanden sind.

Katja