Alles Liebe zum Welttag der Puschligkeit

Jedes Jahr am 7.2. wird weltweit von den Anhängern der Puschligkeit der Weltpuschligkeitstag zelebriert, denn wie wir alle wissen: nur Puschligkeit pusht!

Sogar beim Großhändler in der Nähe wird der Welttag der Puschligkeit gefeiert und wie ginge das besser als mit einem romantischen Dinner for 2 für ein besonders puschliges Bärchenpärchen.* (Man beachte die enorm großen Gläser, die man den beiden hingestellt hat, damit sie sie auch mit ihren großen Pfoten handhaben können. Da wurde wirklich an alles gedacht.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Euch allen einen fröhlichen und vor allem besonders kuschligen Welttag der Puschligkeit 2015! ❤

Katja

(*Die geneigten Leser sprechen an dieser Stelle natürlich alle im Chor: Denn nur mit Bärchenpärchen ist alles klärchen!)

Urlaubsvertretung Prof. Dr. Dr. Carter #6

Hier könnt ihr nicht nur den letzten Urlaubsvertretungs-Gastbeitrag von Rabeas tollem Mitbewohner, Prof. Dr. Dr. Cat. Kai Carter lesen, sondern den allerletzten insgesamt, denn ich bin – wenn alles gut gegangen ist und wir heil geblieben sind – wieder auf der Heimreise und bald wieder selber da.

Wenn euch die Gastartikel, die es in der Zwischenzeit hier zu lesen gab, nur annähernd so viel Freude gemacht haben wie mir, dann war das eine sehr gelungene Aktion.

Vielen, vielen lieben ❤ Dank an alle, die für mich geschrieben haben! Wie ich meine Angewohnheit kenne, Postkarten üblicherweise meist in den letzten Urlaubstagen erst abzusenden und das Tempo der spanischen Post mittlerweile kenne, wird es vermutlich noch eine Weile dauern, bis euch die Postkarten erreichen. Sobald ich wieder richtig angekommen und ein bisschen aklimatisiert bin, wird die Gewinner*in ausgelost! 🙂

Hier geht es zu Rabeas Blog.

Katja

(Was es mit den Gastartikeln auf sich hat, könnt ihr hier nachlesen. Alle Rechte an Text und Bild(ern) liegen natürlich ausschließlich bei Rabea und Prof. Dr. Dr. Carter, die sie mich hier freundlicherweise veröffentlichen lassen.)

**********

Hi,

ich bin´s noch mal. Frau Rabenhaus sagt, dass nun bald Katja wieder aus dem Süden zurückkommt und da wollte ich noch schnell bei ihr vorbeischauen und ein letztes Mal ganz nett Hallo sagen… „Hallo!“ Denn wenn Katja wieder Daheim ist, brauche ich ja nicht mehr herkommen und nach dem Rechten schauen. Es hat mir ganz viel Spaß gemacht, hier hin und wieder herzukommen. Und irgendwie ist es auch schade, dass ich nun nicht mehr zu Katja kommen brauche. Aber vielleicht frage ich sie ja einfach, ob ich trotzdem mal bei ihr vorbeitigern darf… einfach mal so. Und ich hab Frau Rabenhaus gebeten, noch schnell ein Foto von mir zu machen, das ich Katja hinstellen kann. Denn es ist doch viel schöner, wieder nach Hause zu kommen, wenn man weiß, dass da jemand auf einen wartet, auch wenn nur in Gedanken… also, ich warte auf Dich, liebe Katja und freue mich ganz dolle auf Dich.

Dein Prof. Dr. Carter

Und ich lasse Dir ganz liebe Grüße von mir da.

Dein Prof. Dr. Dr. Cat. Kai Carter

Urlaubsvertretung Prof. Dr. Dr. Carter #5

Liebe Lesende, hier kommt ein weiterer Urlaubsvertretungs-Gastbeitrag von Rabeas Kater Prof. Dr. Dr. Cat. Kai Carter. Liebe Rabea, vielleicht könnte dein fellnasiger Mitbewohner mich auch gelegentlich mal besuchen, wenn ich nicht gerade weg bin? Denn lieber Prof. Dr. Dr. Carter, das ist ja wirklich kein Zustand, dass ich dir bei all deinen lieben Besuchen nicht mal vor der Abreise virtuelle Milch herstellen konnte, weil sie – virtuell hin oder her – vermutlich längst sauer geworden wäre.

Hier geht es zu Rabeas Blog.

Katja

(Was es mit den Gastartikeln auf sich hat, könnt ihr hier nachlesen. Alle Rechte an Text und Bild(ern) liegen natürlich ausschließlich bei Rabea und Prof. Dr. Dr. Carter, die sie mich hier freundlicherweise veröffentlichen lassen.)

**********

„Hallo!“

…was soll ich sagen… ich bin´s mal wieder. Heute wollte ich aber mal ganz alleine hier vorbeikommen, ohne, dass mich Frau Rabenhaus geschickt hat. Darüber war Frau Rabenhaus ganz verwundert. Aber sie hat auch gelächelt und gemeint, ich solle ruhig gehen, wenn es mir Spaß machen würde. Ja, irgendwie macht es mir Spaß. Es ist sehr nett hier bei Katja, wirklich! Frau Rabenhaus hat mir dann auch noch schnell ein Bild mitgegeben. Sie meinte, Katja hätte immer so wunderschöne Bilder von einem Fluss, ich glaube, sie sagte es sei der Rhein. Und die Leute, die bei Katja vorbeikämen würden sich vielleicht darüber freuen, wenn ich ihnen ein Bild von einem Fluss dalassen würde. Die Weser bei Flut am Lankenauer HöftNein, nicht vom Rhein. Hier in Bremen gibt es ja nur die Weser, aber Frau Rabenhaus sagt, die ist auch ganz schön. Nun, wenn ich mir das Bild ansehe, dann ist die vor allem ganz schön groß, die Weser. Als ich das Frau Rabenhaus gesagt habe, da hat die gelacht und gemeint, ja, das wäre nur so, weil Flut ist. Wenn Ebbe sei, sagt sie, dann ist da weniger Wasser. Na ja, ich bin ja nur Kater, was weiß ich schon von Ebbe und Flut. Frau Rabenhaus sagt, ich solle noch dazu sagen, dass das Bild am Lankenauer Höft aufgenommen wurde, also, falls das jemanden interessieren würde. Und sie sagt, dort würde es auch ein Restaurant geben, wo man super lecker essen könne. Und wenn Frau Rabenhaus das sagt, dann wird das wohl stimmen, denn die war ja schon mehrmals dort zum Essen… So, ich geh dann mal wieder, Hallo hatte ich ja schon gesagt…

Urlaubsvertretung Prof. Dr. Dr. Carter #4

Oh wie schön! Da fährt man in den Urlaub und bekommt eine Ansichtskarte ins Blog gestellt! Vielen Dank an Rabea und vor allem ihren tollen Kater Prof. Dr. Dr. Cat. Kai Carter, der hier für so ausgezeichnete Urlaubsvertretung sorgt!

Hier geht es zu Rabeas Blog.

Katja

(Was es mit den Gastartikeln auf sich hat, könnt ihr hier nachlesen. Alle Rechte an Text und Bild(ern) liegen natürlich ausschließlich bei Rabea und Prof. Dr. Dr. Carter, die sie mich hier freundlicherweise veröffentlichen lassen.)

**********

Hi,

jaja, ich bin´s Prof. Dr. Carter. Genau! Frau Rabenhaus… Auch heute hat sie es mal wieder nicht auf die Reihe bekommen, mal kurz auf´n Sprung hier vorbeizukommen. So bin ich wieder losgetigert. Mittlerweile ist es schon fast liebgewonnene Gewohnheit geworden, hier bei Katja herumzuschleichen. Frau Rabenhaus hat gesagt, wenn ich brav hier vorbeikomme, dann schickt mir Katja vielleicht eine Karte aus dem Süden. Und deswegen bin ich auch gekommen. Ich habe nämlich noch nie eine Karte aus dem Süden bekommen. Ich weiß nicht einmal, wo das überhaupt ist und wie lange ich wohl dahin brauchen würde. Bis zu Katja ist es ja nicht so weit. Frau Rabenhaus sagt, bis in den Süden brauche ich wohl viele, viele Wochen. Nun, dann wundert es mich natürlich nicht, dass Katja so lange weg ist, wenn doch der Süden so weit entfernt ist. Und ich hab Katja auch eine Karte mitgebracht. Eine aus Bremen, damit sie sich auch über eine Karte freuen kann, wenn sie wieder Daheim ist. Bremer Ansichtskarte

Auf der Karte sieht man den Bremer Dom und davor das Parkhotel und davor eine Wiese und darauf Schwarzbunte und ganz vorne ist eine alte Bank und hinter mir die Meierei und die liegt im Bürgerpark und dort kann man ganz lecker essen… sagt Frau Rabenhaus und die muss es ja wissen, weil die ja schon dort gegessen hat. So, nun darf ich nicht vergessen, Hallo zu sagen: „Hallo!“ Gut, das war´s dann für heute. Ich geht dann mal wieder…

Urlaubsvertretung Prof. Dr. Dr. Carter #3

Müsste es eigentlich Urlaubsvertretungvertretung heissen, weil Prof. Dr. Dr. Cat. Kai Carter, Rabea Rabenhaus puschliger Mitbewohner, ja nicht nur mich hier auf dem Blog vertritt, sondern auch Rabea, die keine Zeit hat, selber vorbeizuschauen? Man weiss so wenig…

Ich freue mich auf jeden Fall sehr über die Vertretung. Noch dazu, wenn sie so puschlige Bären dabei hat, denn wie ihr sicher alle wisst: Puschligkeit pusht! 🙂

Hier geht es zu Rabeas Blog.

Katja

(Was es mit den Gastartikeln auf sich hat, könnt ihr hier nachlesen. Alle Rechte an Text und Bild(ern) liegen natürlich ausschließlich bei Rabea und Prof. Dr. Dr. Carter, die sie mich hier freundlicherweise veröffentlichen lassen.)

**********

Tach,

ich bin´s wieder, Prof. Dr. Carter. Sie werden es sich sicher denken können: Frau Rabenhaus schickt mich, da sie mal wieder keine Zeit hat, hier bei Katja vorbeizuschauen. Ich weiß ja auch nicht, was Frau Rabenhaus den lieben langen Tag so macht, dass sie es nicht selbst schafft. Aber gut, ich will mal nicht so sein. Frau Rabenhaus hat mir auch was Puscheliges mitgegeben. Sie meint, Katja mag ganz doll puscheliges… hm, vielleicht mag sie mich ja deswegen auch, weil ich soooo puschelig kuschelig bin. Die drei Puscheldinger, die mir Frau Rabenhaus mitgegeben hat, sind schon fast so alt wie sie selber, sagt sie. Die hat sie schon so lange wie sie denken kann. Und wenn Frau Rabenhaus das sagt, dann wird das wohl auch stimmen, schließlich muss sie das ja am besten wissen. Ich darf jedenfalls nicht mit denen spielen, was ich dann doch irgendwie doof finde. Aber gut, ich hab ja mein Mäuschen und das gehört ganz alleine mir. Das ist zwar nicht mehr ganz so puschelig, aber ich mag es trotzdem ganz arg, so arg, wie Katja puschelige Kuscheldinger mag. Hatte ich eigentlich schon Hallo gesagt? Nein? Oh, Entschuldigung. „Hallo!“ Frau Rabenhaus sagt, ich soll nett Hallo sagen – das habe ich ja nun getan und die Puscheldinger stell ich mal hier unten hin, vielleicht freut sich Katja ja, wenn sie nach Hause kommt und von den Dreien freudig empfangen wird. So eine Reise ist ja auch anstrengend, da freut man sich vielleicht, wenn da was Puscheliges ist, wenn man wieder Daheim ist… also, ich geh dann mal wieder…

Teddyliebe

Urlaubsvertretung Prof. Dr. Dr. Carter #2

Rabeas freundlicher Kater, Prof. Dr. Dr. Cat. Kai Carter ist eine wirklich umsichtige Urlaubsvertretung. Jetzt bringt er sogar Blümchen mit, wie lieb! Vielen Dank, ihr beiden!

Hier geht es zu Rabeas Blog.

Katja

(Was es mit den Gastartikeln auf sich hat, könnt ihr hier nachlesen. Alle Rechte an Text und Bild(ern) liegen natürlich ausschließlich bei Rabea und Prof. Dr. Dr. Carter, die sie mich hier freundlicherweise veröffentlichen lassen.)

**********

Hi,
ich bin´s noch mal Prof. Dr. Carter. Frau Rabenhaus schickt mich. Eigentlich wollte sie heute selber hier vorbeikommen, aber leider hat sie keine Zeit. Und sie meinte, da ich ja nun schon einmal hier bei Katja war, kann ich ja auch ruhig noch einmal vorbeischauen, da ich nun ja auch den Weg schon kennen würde und so… und dann hat mir Frau Rabenhaus auch noch Blümchen mitgegeben. Bunte Blümchen

Frau Rabenhaus meint, Farben sind Zucker für die Seele und bunte Blümchen sowieso. Oder so ähnlich… ich weiß es nicht mehr genau. Also, dann lass ich die Blümchen mal hier, vielleicht schaut ja jemand vorbei und dann freut der sich vielleicht wirklich, wenn hier bunte Blümchen stehen. Katja würde sich bestimmt über frische Blümchen freuen, meint Frau Rabenhaus. Ach ja, ich soll auch nett Hallo sagen… „Hallo!“ Gut, dann geh ich mal wieder. Ich hoffe, die Blümchen sind auch noch hübsch, wenn Katja wieder aus dem Süden heimkommt. Wäre ja schade drum, wenn die die schönen frischen Blümchen gar nicht mehr sehen würde…  ich geh dann mal wieder…

Urlaubsvertretung Prof. Dr. Dr. Carter #1

Hier könnt ihr einen Gastbeitrag von Rabea Rabenhaus, pardon Prof. Dr. Dr. Cat. Kai Carter lesen, der seit einiger Zeit mit Rabea zusammen im Rabenhaus wohnt. Wäre ich nicht ohnehin schon vernarrt in Rabeas neuen Mitbewohner gewesen, dann wäre ich es spätestens jetzt! Vielen Dank für die schönen Beiträge, ihr beiden!

Hier geht es zu Rabeas Blog.

Katja

(Was es mit den Gastartikeln auf sich hat, könnt ihr hier nachlesen. Alle Rechte an Text und Bild(ern) liegen natürlich ausschließlich bei Rabea und Prof. Dr. Dr. Carter, die sie mich hier freundlicherweise veröffentlichen lassen.)

**********

Moin, moin…

ich bin´s Prof. Dr. Carter. Frau Rabenhaus schickt mich. Sie sagt, da Katja im Urlaub irgendwo im Süden weilt, soll ich mal hier bei ihr vorbeischauen. Und ich denke mir, wer ist Katja, was ist Urlaub und wo ist Süden? Und gerade will ich Frau Rabenhaus danach fragen, scheucht die mich doch aus meinem neuesten Lieblingskarton auf. Ich finde ja, Kartons sind das Größte überhaupt. KuschelkisteUnd es gibt im Rabenhaus unheimlich viele Kartons. Einige sind vollgestopft mit irgendwelchen Sachen, andere stehen noch zusammengefaltet im Keller in einem extra Raum. Das muss man sich mal vorstellen: Frau Rabenhaus hat einen extra Raum, um niegelnagelneue  zusammengefaltete Kartons darin aufzubewahren. Keine Ahnung wozu die das macht. Manchmal holt sie welche und baut sie extra für mich zusammen… glaube ich jedenfalls… obwohl, kaum sitze ich dann in so einem neu zusammengebauten Karton, scheucht mich Frau Rabenhaus auch schon aus dem Ding raus. Hm. So wie gerade eben, obwohl sie den Karton gar nicht selbst zusammengebaut hat. Trotzdem hat sie mich losgeschickt, um mich hier bei Katja blicken zu lassen, um nach dem Rechten zu sehen. Der Karton war zwar etwas lütt, aber er hat wunderbar nach Leder geduftet. hmmmm, herrlich! Und da waren auch so feine Seidenpapierschnipsel drinnen. Ich mag Seidenpapier furchtbar gerne. Das raschelt so schön und man kann super damit herumalbern. das Mäuschen ist weg!Leider ist mir mein Mäuschen irgendwo in dem Karton verloren gegangen. Grad hatte ich noch damit herumgetobt und dann war es schwubdiwub verschwunden. Hm, na gut, sobald ich wieder im Rabenhaus bin, werde ich mich auf die Suche machen. So, nun soll ich also hier bei Katja mal allen Lesern Hallo sagen, damit denen nicht allzu langweilig wird, wenn Katja irgendwo im Süden in der Sonne weilt. Frau Rabenhaus hat gesagt, Katja ist eine ganz liebe Seele und sie mag mich auch gern. Hat Frau Rabenhaus gesagt, hat Katja geschrieben. Na ja, und wenn Frau Rabenhaus das sagt, dann wird das ja auch stimmen. Also, nur darum bin ich hier rüber zu Katja gegangen, um mal Hallo zu sagen. Also für sonst wen hätte ich das bestimmt nicht getan, da ich eigentlich viel lieber in meinem neuen Lieblingskarton nach meinem Mäuschen gesucht hätte. Aber nun bin ich ja mal da und kann Hallo sagen. „Hallo!“ So, war´s das? Kann ich jetzt wieder gehen? Ja? Fein, ich muss nämlich unbedingt nach meinem Mäuschen Ausschau halten, das kann doch nicht so einfach verschwunden sein. Mäuschen verschwinden schließlich nicht einfach so. Das sagt auch Frau Rabenhaus immer. Also, ich bin dann mal wieder weg. Hatte ich eigentlich Hallo gesagt? Ja? Gut, dann geh ich jetzt wieder…