Ich bin dann mal weg

3 Tage Meer seh’n.

Möwen fliegen, ich bleib liegen!

Katja

Ich würd‘ so gerne das Meer seh’n #3 (Spanien 2012)

Heute fast den ganzen Tag (und bisher erfolglos) nach einer spanischen Behausung für ein paar Tage im Herbst gesucht und dabei so große Meeressehnsucht bekommen, dass ich unbedingt wieder mal in die Videos vom letztjährigen Strand schauen musste.

Die Fotos liegen immer noch fast unangetastet und dabei wollte ich so gerne von der Reise erzählen. Ich hoffe, ich schaffe das noch irgendwann, bevor die Erinnerung gänzlich verblasst ist…

Aber wenigstens ein bisschen Meer zum Anschmachten mag ich wieder mal mit euch teilen.

*lautsoifzend*

Katja

Ich würd‘ so gerne das Meer seh’n #2 (Spanien 2012)

Hier, endlich wieder mal ein bisschen zum Gucken aus dem Spanienurlaub im Oktober 2012. Der rechte Stein im Video ist übrigens größer als ich, nur damit man eine grobe Vorstellung der Dimension der Wellen hat.

Heute mal als Meerblick mit Widmung: Heute vor genau 3 Jahren hat eine Welle aus Meeressehnsucht nämlich Corina auf meinem Blog angespült. Ick freu mir immer noch riesig darüber. Drück dich, du Liebe!

(aufgenommen in Atlanterra, Zahara de los Atunes, Spanien am 26.10.2012)

(Und bevor hier irgendein Missverständnis über meine Gedächtnisleistung aufkommt  :mrgreen: – sie wurde nicht nur hier angespült, sie ist auch diejenige mit dem Supergedächtnis (oder Superkalender :D), die den Tag noch im Sinn hat!)

Katja

Ich würd‘ so gerne das Meer seh’n #1 (Spanien 2012)

Ich weiss gar nicht, ob ich schon erzählt hatte, dass ich (neben Massen an Fotos insgesamt) mit unfassbaren Mengen an Meerbildern aus dem Spanienurlaub im letzten Oktober nach Hause gekommen bin. Keine Chance zu lesen oder sonst etwas zu machen, ich musste stundenlang Wellen beobachten und hätte am liebsten jede einzelne Welle im Bild festgehalten, weil ich bei fast jeder sicher war, dass sie die schönste war, die ich je gesehen habe.

Und weil ich immer noch nicht dazu gekommen bin, hier ein paar Erinnerungen an den Urlaub in Worten festzuhalten, mag ich aber wenigstens mal anfangen, ein paar der Meerfotos zu zeigen – für alle die diesem wunderbaren Nass ebensowenig widerstehen können wie ich. Mich hat nämlich gerade die Sehnsucht im Griff und ich muss eh ein bisschen durch die Fotos blättern.

Hier also ein Dutzend Meerblicke vom ersten Abend am Strand direkt vor der Ferienwohnung. Man stelle sich dazu eine überaus juchzende Katja vor, die sich in den unberechenbaren Wellen zum ersten Mal für diesen Urlaub die Klamotten ungeplant und fast komplett durchgeweicht hat.

(Klick macht groß)

(allesamt vom 19.10.2012 in Atlanterra, Zahara de los Atunes)

Katja

Ich muss mal wieder…

…das Meer seh’n! Unbedingt! Immerhin habe ich jetzt zwei Monate ohne hier ausgehalten.

Das Foto oben stammt aus dem letzten Urlaub, vom Strand Meer vor der Haustür. Also so richtig vor der Haustür. So in morgens die Kaffeetasse schnappen und auf dem Mäuerchen zwischen Promenade und Sand hockend trinken Distanz.

Irgendwann will ich da unbedingt wieder hin! Vorerst muss ich mich hier mit der Erinnerung und dem Anblick drüber wegtrösten.

Willkommen im April! (ey, ohne Scherz! :mrgreen: )

Den Header auszuwechseln gefällt mir von Monat zu Monat besser. Yeah! Nieder mit den alten Gewohnheiten.

Der Ohrwurm zum Bild Soundtrack zur Sehnsucht:

(Ich weiss, (vermutlich auch als einzige *g*) den gab’s hier schonmal. Aber der gehört einfach zu meinen Allzeitfavoriten – das Meer will ich ja eigentlich immer sehen.)

Katja