Sternzeit 23092014

Logbuch des Captains:

Unsere Landung auf dieser seltsamen, von der Welt gänzlich abgeschnittenen Planeten namens DSL-Störung liegt jetzt 3 Tage hinter uns, doch bisher gibt es noch keine Linderung im Reflex, alles googeln zu wollen. Unsere Kräfte sind nahezu aufgebraucht, die linke Schulter schmerzt, ob des ungewohnten dauerhaften Hochhaltens des kleinen mobilen Kommunikationsgerätes. Der Akku ist dauernd erschöpft, unsere Vorräte an mobilem Datenvolumen sind fast vollständig aufgezehrt. Die geistige Kapazität der Crew nähert sich, durch die mangelhafte Versorgung mit Informationen, jener eines 4-jährigen. Wobei auch das nur einer Vermutung unterliegt, da mir der Zugang zu Daten, die eine genauere Einschätzung zuließen, fehlt.

Heute im Morgengrauen erreichen uns Funkzeichen jener fernen Gottheit, die man als Service-Hotline verehrt. Unter Umständen wird uns noch heute ein, mit einem Techniker bemanntes Rettungsshuttle von diesem Höllenplaneten abholen. Die Hoffnung mobilisiert unsere letzten Reserven…

Katja

Coincidence

Es ist ein Zusammentreffen von merkwürdigen Umständen, das mich hier gerade zum Tippen bringt.

Schon seit ein paar Wochen haben wir immer wieder Probleme mit unserem DSL-Anschluss. Downloads sind viel zu langsam, Webseiten melden Zeitüberschreitungen, Videos werden stockend nach und nach geladen, alles mal schlimmer, mal weniger schlimm, aber immer nervig – und das, obwohl wir eigentlich eine Downloadrate von 16 MBit pro Sekunde haben sollten, was normalerweise so schnell ist, dass ich mich in der Anfangszeit gar nicht einkriegen konnte, wenn ein Video bei youtube schon Sekunden nach Aufruf der Seite vollständig geladen war. 😀

Samstag war der Mitsurfer dann so genervt, dass er sich an die Störungsstelle des Onlineanbieters (die drei mit den Mützen – Kann sich hier noch jemand an „RTL – Wie bitte?“ erinnern? :D) gewendet hat. Der Techniker dort konnte auf deren Seite der Leitung nix finden, hat aber angeboten jemanden vorbeizuschicken, der unseren Anschluss im Haus prüft. Allerdings, und das ist der Haken an der Sache, falls der Fehler bei uns läge, müssten wir den Einsatz natürlich zahlen. Eigentlich dachten wir, wir könnten den Fehler auf unserer Seite ausschließen (sonst hätten wir ja erst gar nicht die Störungsstelle genervt), haben aber trotzdem erst mal technisches Gerät organisiert, um das _wirklich_ ausschließen zu können.

Fast zeitgleich als der Mitsurfer mir gestern mailte, dass wir das abends testen könnten, trudelte bei mir eine weitere Mail ein, was an sich ja noch nichts Ungewöhnliches ist. Es ist in letzter Zeit noch nicht mal ungewöhnlich, dass hier Mails eintrudeln, in denen ich gefragt werde, ob ich nicht über ein bestimmtes Thema bloggen (und natürlich einen Link zum Unternehmen) setzen möchte.

In der Regel reagiere ich darauf gar nicht* oder lehne freundlich ab**. Nun kam aber ausgerechnet gestern eine Mail, in der ich gefragt wurde, ob ich an einem DSL-Speed-Test teilnehmen und darüber bloggen möchte. Nun ist ja dieser Technikkrams eigentlich nicht so meins. Aber wie cool ist das denn, dass ausgerechnet an einem Tag, an dem wir hier am Hardwareumbauen und Downloadgeschwindigkeit vorher und nachher checken und rumprobieren sind, ein Link zu so ’nem Speed-Test ins Haus flattert? Vermutlich hätte ich das an keinem anderen Tag beachtet, aber gerade gestern passte es perfekt! :mrgreen:

Der mehrfach durchgeführte Test mit dem alten Zeugs hat ergeben, dass unsere Downloadgeschwindigkeit zwischen 30 und max. 50% des angepeilten Wertes von 16 MBit/s lag – kein Wunder also, dass wir genervt waren. Aber oh Wunder: Nach Austausch des Splitters *** Switches (ha! Der war’s, den hatten wir vor lauter Modem und Router natürlich nicht getestet bevor wir die Störungsstelle benachrichtigt hatten, weil er auch nicht in der Technikkiste bei der Telefondose sondern im Arbeitszimmer unter meinem Schreibtisch wohnt. Üblicherweise nenne ich ihn auch nicht Splitter sondern weisses Kästchen. 😀 😳 ) lag die Downloadgeschwindigkeit bei satten 13,3 MBit/s, der Upload bei 0,848 (aber so um den Wert rum hatte er auch mit dem alten Zeugs). Ich kann also endlich wieder echt highspeed im Web rumdingsen.

Falls ihr selber eure Werte testen mögt: Den Test (mitsamt Umfrage, die den Anbieter und den von ihm versprochenen Wert abfragt, an der man aber nicht teilnehmen muss, um den Geschwindigkeitstest zu machen) gibt es unter DSL-Geschwindigkeitsumfrage auf den Seiten eines Tarifvergleichsportals.****

Und um das hier nicht geheim zu halten: Dafür, dass ich den Test (mitgemacht habe und) hier verlinke, wurde mir ein Amazon-Gutschein in Aussicht gestellt. Ich weiss natürlich nicht, ob ich die Anforderungen dafür erfülle, wenn ich das hier so ausplaudere, aber das ist mir letztendlich auch wurscht. Ich hätte eh nicht nur der Belohnung wegen darüber gebloggt, wenn das nicht so eine Koinzidenz (Ich mag die englische Schreibweise viel lieber, das Wort sieht viel weicher und freundlicher aus!) gewesen wäre.

Katja

*Ich lasse mich so ungerne für dumm verkaufen und wenn ich eine Mail der Art „Hey, tolles Blog. Falls dir mal die Themen ausgehen, blog doch mal über unser tolles Thema. Du darfst auch unsere tollen Grafiken einbinden/verlinken.“ bekomme und derjenige nicht einfach offen sagen kann, dass es nur um den Link geht obwohl das offensichtlich ist, ist mir das nicht mal eine Antwort wert.

**Bei wirklich ehrlichen und netten Anfragen, gucke ich sogar, ob mich eines der Themen interessiert und ich darüber bloggen mag, aber ich käme nicht auf die Idee, mich zu verbiegen und über irgendetwas zu bloggen, was mich eigentlich überhaupt nicht interessiert, auch nicht, wenn ich dafür ein Geschenk bekommen soll.

***Edit: Schon klar! Da versuche ich einmal den richtigen Namen zu verwenden und das Ding nicht einfach weisses Kästchen zu nennen und prompt hab ich es falsch bezeichnet, ließ der Mitleser mich gerade wissen. 😳

****Edit 24.09.2014: Auf freundliche Bitte des Seitenbetreibers des seinerzeit verlinkten Portals die Links ganz entfernt. Ich kenne mich mit dem ganzen SEO-Kram nicht aus, aber weswegen ich seinerzeit verlinken sollte, sorgt heutzutage wohl eher zu einer schlechteren Einstufung beim Suchmaschinenriesen.