So wej Kließ

In meinem Kopf geht es drunter und drüber und eigentlich hatte ich mich gerade hingesetzt, um das durch Aufschreiben ein bisschen zu sortieren. Erstaunlicherweise habe ich mich bei dem Versuch noch heftiger in den Gedanken verheddert. Zu viel auf einmal, zu viele verschiedene Dinge und Themen, die im Kopf kreiseln. Wenn ich versuche, die alle zu erwischen, kommt nur Brei dabei heraus. Immerhin bin ich mittlerweile so geübt darin, derartige Knoten zu entwirren, dass ich merke, wenn es statt dessen schlimmer wird und auch woran das liegt. Also braucht es wieder mal eine der Lebensweisheiten meines Opas (von dem ich immer deutlicher ahne, wie weise er tatsächlich war):

Eins nach dem anderen. So, wie man Klöße isst.

Katja