Eigentor

Ich hätte es ja eigentlich ahnen können, kenne mich doch eigentlich gut genug. *soifz*

Ich bringe es beim besten Willen nicht fertig, mich zu entscheiden, wer Kekse bekommen soll und ich bringe es nicht mal fertig, zu losen. Weil was wäre denn, wenn dann das Los nicht auf zB  Julia fallen würde und sie in Madrid säße, wo’s kein vertrautes Weihnachtsgebäck und nicht mal Backzutaten gibt? Oder wenn nicht Magrat dabei herauskäme, die ja nunmal bekanntermaßen B*ck*n so wenig mag, dass sie’s nicht mal ohne Sternchen ausschreibt und die dann am eigenen Leib spüren müsste, dass null Kekse überhaupt keine Kekse sind? Und was bitte sollte aus Hubert werden, dessen schokoladiger Heldenmut jetzt schon in die Geschichte eingegangen ist? Oder. Oder. Oder.

Ich habe also beschlossen, ein paar *hust* mehr als drei *hust* zu bekeksen. Ist ja schließlich auch bald Weihnachten! 🙂

Einen Teil der Adressen habe ich, der Kekshamster, Sinchen, der Schattenzwerg und Julia schicken ihre bitte an ajtak33(ät)gmail(punkt)com. Ebenfalls der Ausserirdische, falls ich sie nicht an die bekannte Adresse schicken soll (ihr teilt doch eh, nech?).

Falls jemand eine Idee hat, wie sich das günstiger als mit der Post versenden lässt (Ahnung von Päckchendiensten, anyone?), bitte gerne!

Ich bin dann mal backen! :mrgreen: (Wird allerdings noch ein bisschen dauern, bis ich versenden kann. Termine. Termine. 🙄 )

Katja

*Ergänz: Jule, bitte zügig piepsen, falls du keine Bananen magst. Ich hab nämlich ein veganes, glutenfreies Buchweizen-Bananen-Kekse-Rezept entdeckt, was sich wirklich lecker liest und mich zwei-Fliegen-mit-einer-Klappe-mäßig ein wenig aus dem Stress rausretten könnte. 😀

 

*Edit: Versendeproblem gelöst! Das wird ein Stapel Maxibriefe. 🙂