Ich hab’s ja…

…mit Zahlen und ganz besonders mit der 3, was dann also 3 Dreien zu etwas sehr besonderem für mich macht.

333

Ich gebe mich nicht der Illusion hin, dass hier tatsächlich so viele Menschen lesen, wie mein Blog jetzt bei WordPress abonniert haben und das ist vermutlich auch besser so, weil ich sonst wahrscheinlich ehrfürchtig in einer Schockstarre verfallen würde und nie wieder bloggen könnte. 😀

Aber trotzdem freue ich mich natürlich sehr (!) über eine so gewaltige Leser*innen- bzw. Abonnent*innenzahl. Auch nach fast 7 Jahren erstaunt es mich immer noch, dass es Menschen gibt, die lesen wollen, was ich hier so reinkritzele.

Dankeschön! 🙂

Katja

 

(Deabonnieren jetzt bitte nur noch unter Lieferung eines Ersatzabonnenten und neue Interessenten bitte warten bis ein Platz frei wird. :mrgreen: )

Dreidreidrei

Ich hab’s ja mit Zahlen und ganz besonders mit Dreien. Seit ich mich erinnern kann, ist die 3 meine Lieblings- und Glückszahl.

Vorhin beim Blick auf’s WP-Dashboard ist mir aufgefallen, dass der nächste – also dieser – Beitrag der 333. wird (zumindest, wenn ich meinen vollen Entwurfsordner mal ignoriere).
Als ich hier den ersten Beitrag schrieb war ich sicher, dass es nie mehr als zwei insgesamt werden könnten. Dass ich eindreiviertel Jahre später immer noch meine Gedanken in Blogbeiträgen in Worte fassen würde und dass der Beitragszähler irgendwann magische drei Dreien nebeneinander anzeigen würde, hätte ich damals weder selber geahnt noch jemandem geglaubt, wenn mir das wer vorhergesagt hätte.

Und da es hier gerade ohnehin quasi um nichts anderes als eine Huldigung von Zahlen geht, kam mir wieder in den Sinn, was mir letztens jemand gesagt hat und was mir ungeheuer gut gefällt, weil es so herrliche Mathematikerlogik ist:

Es gibt nur interessante Zahlen, keine uninteressanten!

Gäbe es nämlich uninteressante Zahlen, dann müsste es auch eine kleinste uninteressante Zahl geben. Diese wäre aber alleine dadurch, dass sie die kleinste uninteressante Zahl ist, wieder interessant. :mrgreen:

In diesem Sinne, gönne ich mir heute irgendwann auf die auch ohne solche Tricks (zumindest für mich) überaus interessante 333 einen Wodka-Karamell!

Katja