Grenzgänge

Vielleicht braucht es manchmal diesen harten Aufprall an den Grenzen, um das innere Aufbäumen, das Bishierhinundnichtweiter auf den Plan zu rufen und die Selbstbewusst(seins)losigkeit zu überwinden. Vielleicht braucht es manchmal das Bishierhinundnichtweiter, um Grenzen – nicht zu überschreiten, sondern zu überwinden und das ist ja nicht nur eine Frage der Perspektive sondern auch der Intention. Überschreiten. Überwinden. Schreiten. Winden. Schreie im Wind, die je nach Windrichtung ungehört verhallen, verzerrt oder verstärkt ankommen und von denen man sich wünscht, ein Flüstern oder ein Blick würde stattdessen genügen. Ein Blick. Ein Augenblick. Ein Blick aus Augen. In Augen. Augenblickkontakt aus blickdichter Nähe. Hineinblicken um herauszufinden. Oder wieder herauszufinden.

Come, let yourself be wrong
Come, it’s already begun

Come, come alone
Come with fear, come with love
Come however you are
Just come, come alone
Come with friends, come with foes
Come however you are
Just come, come alone
Come with me, then let go
Come however you are
Just come, come alone
Come so carefully closed
Come however you are
Just come

(Damien Rice – Trusty and True)

Katja

2 Kommentare zu “Grenzgänge

  1. Grenzen sollten wir nicht überschreiten.
    Und wenn wir sie überwinden wollen, ist das eine Sache der Entscheidung und Handlung, d.h. wenn wir uns entschieden haben, sollten wir es auch sofort TUN.
    Auch alles ist eine Frage der Perspektive, Intention und des Selbstbewusstseins.
    Schwieriger Text für mich!!
    Bis demnächst
    Jürgen aus Loy (Akku grad wieder alle)

    • @Jürgen: Ich glaube, viele meiner Texte, wenn sie noch dazu so kryptisch sind wie dieser, sind generell schwierig für andere (zu verstehen). Für mich hat das beim Aufschreiben ja häufig einen konkreten Bezug – das ist aber oft zu privat und persönlich als dass ich konkreter in einem öffentlichen Blog formulieren möchte, was genau da in meinem Kopf vorgeht.

      Insofern finde ich es nicht schlimm, wenn niemand außer mir (und vielleicht ein paar wenigen Menschen, die mich so gut kennen, dass sie wissen, was mich beschäftigt) versteht, was ich da aufschreibe. Wichtig ist für mich meist, dass ich es formuliere und festhalte, damit es nicht so im Kopf rumwabert. 🙂

      Schöne Grüße – ich hoffe, es ist der Händi-Akku, nicht der mentale!

Platz für eigene Notizen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.