Zoomstufen

Wie klein und unbedeutend die eigenen Probleme und Sorgen wieder werden, wenn die Welt so sehr verrückt spielt.

Und doch sind es manchmal genau diese Momente, in denen sich diese ‚kleinen‘ und ‚unbedeutenden‘ Dinge schlimmer anfühlen, denn da ist auch der Gedanke und die Frage im Hinterkopf, wie zur Hölle das denn im Großen alles in Ordnung kommen soll, wenn es nicht mal im Kleinen gelingt. Müsste sich das eigene kleine Chaos nicht wie von selber ordnen im Angesicht des riesigen Irrsinns aussenrum? Und wäre das nicht auch der erste Schritt, den Mensch vor sich hat? Erst mal bei sich selber anfangen, vor der eigenen Haustür?

Ratlose. Mutlose. Hoffnungslose. Jedes Los gewinnt.

Katja