Dagegen halten – Mund aufmachen

Danke für diese klare Position, Anja Reschke!

(via)

Katja

Advertisements

11 Kommentare zu “Dagegen halten – Mund aufmachen

  1. Ich habe kein Fernsehen und ich schau auch keins im Internet, ich sehe das jetzt gerade bei dir. Es ist sehr wichtig, was die Frau sagt. Und es ist wichtig, dass viele das tun was sie sagt, dagegenhalten, Mund auf machen. (Ich habe heute erfahren, dass es am Wochenende neben der Notunterkunft in meinem Stadtteil gebrannt hat. Angeblich weiß man noch nicht warum…

  2. @Anette: Finde ich auch.

    @Katrin: Mir fehlen da oft die eigenen Worte. So vieles macht mich traurig und fassungslos und ich fühle mich komplett hilflos. Hass ist ein Gefühl, das ich weder verstehe, mit dem ich noch umgehen kann. Gut daher, dass es Menschen (wie auch dich) gibt, die die richtigen Worte dafür finden.

    @dergl: Ich habe immer gedacht, Trolle und Hater sollte man nicht füttern, aber ja, Anja Raschke hat recht. Wir müssen klarer Haltung beziehen und diese braune Hasssuppe an den Rand zurückdrängen, an den er gehört.
    Weisst du näheres zu dem Brand?

    • Nein, weiß ich nicht. Es stand heute in der Zeitung, dass die Flüchtlinge, die dort untergebracht sind bis Herbst dort bleiben sollen, weil es keine andere Möglichkeit gibt, aber das sagt ja nichts über die Ursache aus. Ab Mittwoch beginnt in NRW das Schuljahr, dann wird auch die Schule wieder genutzt. Das schreckt vielleicht ab, falls es sich nicht um einen technischen Defekt gehandelt haben sollte. Dann würden ja auch heimische Kinder benachteiligt oder sogar verletzt oder getötet. Der Gedanke, dass es sich eventuell um einen Fall von… ist jedenfalls nicht schön.

      Die Frage ist wo hört Getrolle auf, ob nun offline oder online. Und es gibt sicher auch genügend, die gerade darauf hoffen als Troll durchzugehen, denn wenn sie keiner in die Schranken weist, dann können sie ihren Mist ablassen und sich noch einreden sie machen das im Namen der Mehrheit. Auf der anderen Seite meines Stadtteils gibt es diverse besengte Eltern-Vertretungen, ich habe da so meine Erfahrungen.

      • Was bedeutet denn ‚besengt‘?

        Ich weiss nicht, wo die Grenze verläuft, aber ich glaube, die Hemmung ist auf Seiten derer, die in die Grenzen weissen könnten/sollten/müssten höher als bei jenen, die das ausnutzen. Das merke ich zumindest an mir und das macht es so schwierig. Die Grenze muss ja schon recht deutlich überschritten werden, damit man das nicht mehr so einfach von sich weisen kann. :/

  3. Hallo Katja, bei mir ist „besengt“ das was die ach so „besorgten“ Bürger tatsächlich sind. In meiner Kindheitsumgebung war das eine Umschreibung für im negativen und nic ht humorvollen Sinne verrückt. Hab da wie gesagt so meine Erfahrungen, und es sind keine guten, ich sehe nämlich auch nicht aus wie die sich die ideale Mitbürgerin vorstellen.

    • @dergl: Ah danke! Den Ausdruck muss ich mir merken.
      Es macht mich traurig zu lesen, dass du dahingehend schlechte Erfahrungen gemacht hast. 😦
      Das Herz am rechten (no pun intended!) Fleck zu haben ist doch das, was zählt.

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s