Zum ersten Mal #7

…vor ein paar Tagen bei einer Thai-Massage gewesen.

Das war sehr schmerzhaft und hat gleichzeitig sehr gut getan und wird vermutlich nicht bei dem einen Mal bleiben. Lustigerweise waren meine Rückenschmerzen, die ich mir über eine Woche vorher bei der Gartenarbeit geholt hatte, hinterher quasi weg. Dafür tat es danach tagelang an den verschiedensten, dauernd wechselnden Stellen überaus weh. Ich kann aber nicht einordnen, ob das ursächlich an der Massage lag oder an meiner Schmerzvermeidungsfehlhaltung in der Woche vorher. Alleine deswegen muss ich das wohl nochmal ausprobieren. Wenn die Massage nämlich nicht für die Folgeschmerzen verantwortlich war, ist das eine sehr coole Sache.

Katja

(mehr erste Male)

Advertisements

6 Kommentare zu “Zum ersten Mal #7

    • @Silencer: Ging mir genauso! Ich wollte das auch seit Jahren schon probieren. Ich tue mir so schwer damit, Dinge weiterzuempfehlen, die nicht nur angenehm, sondern auch schmerzhaft sind, deswegen hab ich auch im Text oben keine explizite Empfehlung es zu testen, ausgesprochen.
      Ich find’s aber alleine der spannenden Erfahrung wegen lohnend. Das ist schon sehr beeindruckend. Ich habe wirklich Stellen, die sind immer und schon seit vielen Jahren arg verspannt. Die hat sie alle zielsicher gefunden und ich konnte das echt gut verfolgen: wenn sie direkt an der Stelle bei der Verhärtung nicht weiterkam, hat sie erst mal an ’ner anderen Stelle weitergemacht, da mal den Arm in die Richtung gebogen und dann mit dem Knie dagegen gedrückt. Dann da hinterm Ohr geknetet, dann wieder runter an die Stelle im unteren Rücken zurück und es tat ein bisschen weniger weh. Man merkte, sie weiss da ziemlich genau, was sie macht und was womit zusammenhängt.
      Und diese immer verspannte Stelle ist seitdem (das ist jetzt eine Woche her) so deutlich besser, dass ich’s kaum glauben mag.

      (Dem Mitdings, den ich ja besser kenne und wo ich glaube, einschätzen zu können, dass es ihm gut tun würde, habe ich das übrigens weniger zurückhaltend empfohlen und ihm gesagt, er müsse unbedingt mal hingehen.)

  1. Du bist, wie oft, zu vorsichtig – versteht sich für mich als Leser von selbst, dass ich das nur auf eigene Gefahr ausprobiere. Selbst wenn Du es ausdrücklich empfehelen würdest, wäre ich doch nicht sauer auf Dich, wenn es dann nicht gut (oder schmerzhaft) würde 🙂

    Mal gucken, vielleicht finde ich irgendwann mal den Mut und die Muße…

    • Ach *soifz* ich such’s mir ja oft nicht freiwillig aus da so vorsichtig zu sein. Und selbst wenn du natürlich nicht sauer wärst, ich bin doch so konditioniert, mich in solchen Situationen schuldig zu fühlen. Schuldgefühle sind äh quasi eine meiner Kernkompetenzen. 😳

      Ich sag jetzt mal ganz unvorsichtig: mach mal! Bin gespannt, ob es dich auch so beeindruckt. 🙂

    • @Rebekka: Danke! Ehrlich! Ich hab dich und deine Kommentare (und besonders die zu den ollen Kamellen 🙂 ) hier auch arg vermisst in der letzten Zeit. ❤

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s