52 Bücher – Woche 7

Na sowas! Es ist Montag der Woche 7 im 3. Jahr des 52-Bücher-Projektes und ich schreibe schon den Beitrag zum aktuellen Thema! Das lautet in dieser Woche

Was mit Physik (Solarzellen, Akkus, Glühbirnen oder ähnl.) …

und stammt von Charisma.

„Es pannkichelt“, hätte meine Oma jetzt gesagt. Auf Hochdeutsch heisst das ‚es pfannkuchelt‘ und ist natürlich eigentlich kein Verb. Aber sie benutzte das immer, wenn etwas gut lief und man Dinge zügig anpacken und abarbeiten konnte. So wie ich gerade recht zügig und pünktlich meine 52-Bücher-Beiträge schreibe. Und diese Assoziation zum Kochen ist auch eine wunderbare Verbindung zu dem Buch, das ich zum Thema Physik vorstellen möchte, das heisst nämlich

„Die Genussfomel – Kulinarische Physik“ und ist von Werner Gruber.

Gruber erklärt darin für viele Vorgänge beim Kochen den wissenschaftlichen Hintergrund. Man erfährt zB anschaulich weswegen Knödel im Topf zerfallen und wie man das verhindern kann, wie lange man ein perfektes 3-Minuten-Ei kochen muss und was es mit diesen Röstaromen denn nun auf sich hat. Auch wenn mir Grubers Art manchmal ein bisschen unsympathisch ist, fand ich die Lektüre doch überaus faszinierend, weil es meine Affinität zu Naturwissenschaften mit einem meiner liebsten Hobbies verbindet. Praktischerweise erklärt er nicht nur, sondern liefert auch die Rezepte, damit man das Gelesene direkt ausprobieren kann.

Hier geht’s zur tollen Liste mit allen tollen Beiträgen zum tollen 52-Bücher-Projekt unserer tollen Projektmuddi!

Katja

Advertisements