Sommerduftkonserve

Der süße Duft, den Erdbeeren abgeben, wenn sie von der Sonne aufgewärmt sind.

Frisch gemähtes Gras durch’s geöffnete Fenster.

Knoblauch, Thymian und fruchtiges Olivenöl, in dem Oliven marinieren.

Sommerfliederduft, der in der Nase kitzelt. (Oh, ein Schmetterling!)

Grillgeruch, der aus dem Nachbargarten rüberzieht.

Und dann fast schon erlösend: der Duft vom eigenen Grill.

Süß. Sehr reife Wassermelone. Eisgekühlt.

Am Abend ein Hauch von Lavendel, vom Wind getragen.

Zitronig im Glas und von der Mückenabwehrkerze.

Nochmal süß: der blubbernde Marmeladentopf auf dem Herd.

Sommerregen auf heissem Asphalt.

Frische Kräuter: Rosmarin, harzig. Thymian, Basilikum.

Sonnencreme auf sonnenwarmer Haut.

Nachts, die kühle Frische eines Gewitters – tief einatmen.

(Nicht explizit Sommer, einer meiner ganzjährigen Lieblingsdüfte: die leicht salzige, leicht fischige Brise, die vom Meer kommt. Im Sommer riecht sogar manchmal der Rhein so.)

*

Ich habe ein unheimlich gutes Geruchsgedächtnis und kann mir, wenn ich die Augen schließe und tief einatme, viele Gerüche so intensiv vorstellen als würde ich gerade daran schnuppern.

Hier zum Nachriechen für die kalte Jahreszeit aufbewahrt und damit ich nicht vergesse, sie noch ein paarmal tief ‚in echt‘ einzuatmen, so lange das geht. Was fehlt noch? Wie riecht Sommer für dich?

Katja

Advertisements

8 Kommentare zu “Sommerduftkonserve

  1. Erstaunlich…genauso! Zitrone, Knoblauch, Rosmarin, Meer…alles dabei in Deiner Auflistung.
    Aber ich habe auch DAS Sommergeräusch, die Schreie der Mauersegler!

  2. Kräuter, die sich den Tag über aufgewärmt haben und dann die Aromastoffe abgeben, wenn man sie am Abend gießt.
    Wald nach einem Gewitter !!!
    Der Geruch der Hitze, woraus der auch immer bestehen möge
    Die Mauersegler gehören bei mir mehr in die optische Abteilung. Diese Weite des Himmels, wenn man ihnen am Abend bei ihren Flügen zusieht …..
    Das leise Geräusch von großen, bunten Ohrringen 🙂

  3. Ach ja, liebe Gedankensprüngin, Du schreibst: „Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge…“. Vielleicht kannst du mir verraten wie man Fotos, die sich auf eigenen Speichermedien befinden in einen Kommentar einfügen kann ?? Gerne würde ich hin und wieder einen Fotokommentar machen, aber es fehlt am technischen know-how 😦

  4. – Duschgel – im Sommer riechen fast alle Menschen frisch geduscht nach Zitrone, Mandarine oder Orange?
    – der spezielle Duft der ersten Stoppelfelder, so lecker
    – Und dann gibts noch diesen überraschenden Rosen-Duft, der entweder für Früh- oder Spätsommer steht, aber den lieb ich auch sehr!!!
    (Unangenehme Düfte gäbs noch aber die will schließlich keiner konservieren :-))

  5. Die Liste umfasst das Meiste. Mir würde noch frischer Asphalt einfallen! Etwas untypisch, aber im Sommer ein Muss 🙂

    Nette Idee!

    Gruß Ralph

  6. @alle: :)! Danke für eure Sommer-Gerüche und -Geräusche!

    @Myriade: Ich glaube, das geht überhaupt nicht. Youtube-Videos kann man in Kommentare einbinden, aber keine Bilder. Auf die kann man nur via Link hinweisen.

    Den Text über’m Kommentarkasten sollte ich vielleicht mal wieder ändern, wenn er so irreführend ist. 🙂

  7. Was ist mit Lagerfeuergeruch, so holzig und rauchig, dass er im Hemd zurückbleibt, der Geruch von Stockbrot, sowohl das, das noch nicht einmal ordentlich durch ist, als auch das verbrannte?
    Ansonsten fehlt hier nix 🙂

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s