Die Frage des Tages

oder: Grübeln im Drogeriemarkt:

Wie passt eigentlich dieses unfassbar riesige Sortiment an Blasenpflastern und Druckstellenpflastern und Fußstellenschutzpflastern, die vor Blasen und Druckstellen an diversen Fußteilen bewahren sollen damit zusammen, dass der Mensch angeblich das intelligenteste Lebewesen des Planeten ist?

(Ich hatte das ja vorher noch nie wahrgenommen. Und fragt bitte nicht, weswegen ich überhaupt nach so einem Regal gesucht habe…  😀 Sie sind weder hoch noch spitz, aber sie sind zum Barfußtragen und reiben an den Fersen. Dummerweise hatte ich sie natürlich mit Socken anprobiert; macht man ja nicht, Schuhe barfuß anprobieren, und ich hab’s erst nach dem Kauf gemerkt. Jetzt bin ich im stolzen Besitz eines unheimlich hippen, pink verpackten Produktes mit dem Namen: essence show your feet, heel protection pads.)

Katja

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu “Die Frage des Tages

    • Hab ich auch schon geschafft, Anette. 😀
      Ich fand aber die Abbildungen auf dem Großteil dieser Pflasterverpackungen schon skurril. Das waren dann immer solche Schuhe, in denen ich mir vermutlich beim zweiten Schritt den Hals brechen würde. Dass man sich mit so brutalen Highheels irgendwo schmerzende Stellen holt, finde ich dann kein bisschen verwunderlich. Verwunderlich ist für mich nur, dass es trotzdem so viele Frauen gibt, die so Schuhe tragen.

  1. Trage heute auch ein Pflaster über der Ferse, weil gestern die Socke im Turnschuh hin und her gerrutscht ist. Und freu mich sehr über das angebliche Wunder-Heilmittel aus dem Drogeriemarkt, das es mir einigermaßen schmerzfrei erlaubt, Schuhe zu tragen 😉 Liebe Grüße

      • Aktuell trage ich eins von Hansaplast, groß genug, dass auch meine Mörderblase reingepasst hat. Mag aber compeed lieber, du merkst: ich hab da auch einiges an Erfahrung, obwohl homo sapiens und so. Hab in den letzten Jahren einfach empfindlichere Füßchen, als früher mal 😉 Liebe Grüße zurück und gute Besserung an die kaputte Ferse (das Pflaster fällt übrigens von selbst ab, schaut am 2. Tag nicht mehr so hübsch aus, aber so heilt es echt ganz wunderbar ab)

      • Compeed. *notier*
        Bei mir sind es nur die Fersen. Barfuß in Schuhen, die hinten geschlossen sind und ich hab quasi sofort beide Fersen offen. Jetzt erst mal sehen, was das Fersenpolster für den Schuh bringt. Momentan kämpfe ich noch mit dessen Haftung.

Platz für eigene Notizen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.