52 Bücher, Teil 9 und 10

Keine Zeit für lange Texte, muss noch 3 Wochen 52-Bücher-Projekt nachholen. 😀

Thema Nummer 9 war

Regenbogen

und ausgedacht wurde es von Sarah.

Nachdem mir erst mal partout gar kein passendes Buch einfallen wollte, das inhaltlich dazu passt (auf so geniale Ideen wie zB Artemis Fowl bin ich natürlich nicht gekommen) und auch keines, das einen Regenbogen auf dem Cover hat (Schallplattencover hätte ich da ja gleich mehrere gehabt) und nachdem ich mich deswegen fast schon geschlagen geben und zum ersten Mal für diese Runde aussetzen wollte, kam mir dann, beim Blick ins Regal, doch noch der rettende Einfall und so gibt es dieses Mal keine echte Buchvorstellung, sondern stattdessen ein Foto:

IMG_9507

Ich hab ja eine recht umfangreiche Kochbuchsammlung und aus dieser Serie habe ich insgesamt sogar 13 Stück – ganz klar, dass dann natürlich auch die Regenbogenfarben mit dabei sind.

Zum Glück ist um die Ecke denken ja durchaus erlaubt im Projekt. 😀

Und es geht direkt weiter mit dem 10. Thema, das von Sabienes stammt und

Ein Buch, das man wunderbar unter ein Tischbein schieben kann, damit der Tisch nicht mehr wackelt

lautet.

Dabei kam mir direkt ein ganz bestimmtes Buch in den Sinn – das einzige, das ich eigentlich von Herzen gerne nach dem Lesen in die Tonne gepfeffert hätte, wovon mich nur ein seltsamer Respekt Büchern an sich gegenüber abhielt. Aber eigentlich ist das doch nicht so gut für den Zweck tauglich, weil man es unterm Tischbein ja durchaus gelegentlich im Blick hat und an dieses Buch möchte ich eigentlich lieber gar nicht zurückdenken, der größte Schund, den ich je gelesen habe: Mädchenmörder von Thea Dorn.

Spoilerwarnung: ich verrate hier inhaltliche Dinge des Buches (auch den ‚Clou‘) und wer sexuelle Gewalterfahrungen hat, sollte vielleicht lieber nicht weiterlesen.

Ein Mädchen wird von einem Radsportler, der sich als Serienmörder entpuppt, entführt, gedemütigt, vergewaltigt. Aus irgendwelchen Gründen, an die ich mich nicht erinnern kann (ich weiss nicht mehr, ob sie überhaupt aufgeführt waren), tötet er sie nicht, sondern tourt mit ihr durch Europa während er unterwegs weiter vergewaltigt und mordet. Als einziges Opfer entkommt sie irgendwann ihrem Peiniger, der danach den Tod findet. Im ersten Teil des Buches beschreibt sie die grausamen Dinge, die ihr geschehen sind. So weit so schlecht und ich hatte da schon heftig zu kämpfen und wollte am liebsten nicht weiterlesen. Weil ich aber wissen wollte, wie sie davon gekommen ist, habe ich mich doch immer weitergequält, auch wenn mir das Lesen selten so schwer fiel.

Dann kommt der Einschnitt. Jahre später findet die erwachsene Tochter des kürzlich verstorbenen Opfers, im Nachlass ihrer Mutter Briefe, die diese damals nach den Ereignissen an ihren Peiniger geschrieben hatte und in denen sie ihre „wirkliche“ Geschichte beschreibt. Sie schreibt, wie sehr sie den Vergewaltiger geliebt hätte, ergeht sich in Schwärmereien, wie sehr sie die Gewalt genossen hat, dass ich beim Lesen kurz vorm Kotzen war.

Nach der Lektüre blieb ich fassungslos zurück und dass das Buch von einer Frau geschrieben wurde, macht es für mich eher noch schlimmer. Mag sein, dass es daran liegt, dass ich an das Thema nicht unbelastet herangehen kann und entsprechend empfindlich reagiere, aber ich fand das ganze Buch geschmacklos und empfand es als Schlag ins Gesicht von Frauen, die Opfer von Gewalt waren, wenn auch nur angedeutet wird, man könne diese Übergriffe gewollt und genossen haben.

So und spätestens morgen suche ich das Buch, das irgendwo ganz hinten in meinem Regal gelandet ist, und haue es wirklich in die Tonne.

Definitiv keine Leseempfehlung, nicht mal aus Anschauungsgründen.

Katja

Advertisements

2 Kommentare zu “52 Bücher, Teil 9 und 10

    • Witzigerweise standen die fast genau in der Reihenfolge im Regal. Deswegen fielen sie mir überhaupt ins Auge als ich auf der Suche nach einem Regenbogen war. 🙂

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s