Fröhlichen Weltpuscheligkeitstag!

Uffff. Das ging ja gerade nochmal gut. Um ein Haar hätte ich den diesjährigen Weltpuscheligkeitstag verpasst, wenn nicht gerade im Feedreader Katrins Blogeintrag zu diesem freudigen und überaus puscheligen Ereignis eingetrudelt wäre.

Die felligste und damit auch puscheligste zukünftige Weltherrscherin zelebriert den diesjährigen Weltpuscheligkeitstag (sagt das Wort mal laut schnell dreimal hintereinander!) mit einem überaus puscheligen (was sonst?) Otterbild und da fiel mir ein, dass ich vor Urzeiten (im September 2011) im Frankfurter Zoo mal ein kurzes Ottervideo aufgenommen hatte.

Und wem das noch nicht puschelig genug war, der schaue sich hier nochmal eine Sammlung von Quokka-Bildern an (die sind auch irgendwann mal via Fellmonsterchen). Quokkas sind ja auch ganz vorne dabei, wenn es um Puscheligkeit geht.

Frohen Weltpuscheligkeitstag euch allen! Und immer schön flauschig bleiben. 🙂

Katja

Werbung

Ratzfatz-Rezepte-Sammlung zum Freunde bekochen

Raus kommt am Ende dann sowas hier.

1. Blätterteigquadrate mit Tomaten und Basilikum-Knoblauch-Öl

IMG_8638

Man braucht dafür:

Tiefkühlblätterteig (ich hatte so zwei Platten aus einer Packung, die ergeben 16 Quadrate)
1 Eigelb
1 Schuss Milch
Tomaten
Olivenöl
Salz
2 Zehen Knoblauch, kleingehackt
2 EL kleingehackter Basilikum

Und so geht’s:

Am besten bereitet man das Öl 2 Tage vorher zu, was zum einen die Lage am Küchenherd am Tag des großen Futterns entspannt, zum anderen dem Öl die Gelegenheit gibt, ordentlich durchzuziehen.

Knobi, Basilikum, ein bisschen Salz und ca. 1 EL Olivenöl gründlich verrühren und im Kühlschrank in einem dicht schließenden Gefäß durchziehen lassen.

Kurz bevor’s losgehen soll dann den Backofen auf 200°C vorheizen und die Blätterteigplatten auf einem Geschirrtuch ausbreiten und für ca. 10 min antauen lassen. In der Zwischenzeit die Tomaten, waschen, schneiden und vom Stielansatz befreien, das Ei trennen und das Eigelb mit einem Schuss Milch verrühren.

Den Blätterteig in Quadrate schneiden, mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit einem Pinsel Eigelb-Milch-Mischung auftragen. Je eine Tomatenscheibe in die Mitte legen und 10 – 12 min bei Ober-/Unterhitze backen.

Dann sofort die Tomaten mit dem Öl beträufeln.

Schmeckt am besten warm, am gleichen Tag kann man sie aber auch kalt noch essen. Nur länger würde ich sie nicht aufbewahren.

Geht sehr einfach und schnell und passt gut als erstes Häppchen zu einem Aperitif.

Weiterlesen