Und dann war(en) da noch…

…der optimistische Essenslieferant, der tatsächlich glaubte, wir würden ihn bzw. das Essen zu zweit vor der Haustür erwarten, als wir zufällig in genau dem Moment nach Hause kamen, als er mit einer Essenslieferung für die Nachbarn eintraf.

IMG_7924

…die zwei Mädels, die für eine Freundin, die ‚gerne liest‘ ein Buch als Weihnachtsgeschenk kaufen wollten. Die Freundin hätte gerade ’50 Shades of Grey‘ ausgelesen und das hätte ihr sehr gut gefallen. Die Freundin sei 14. Die beiden waren eher noch jünger und standen vorm Regal ab 12, um ’sowas ähnliches wie die 50 Shades‘ zu suchen.

IMG_7930

…der Mitfahrer, der heute ein Hintendrauffahrer war. Bei mir. An der letzten Kreuzung, keine 50 m vor der Haustür. An meinem ollen Golf vermutlich gar nichts kaputt, an seinem nagelneuen Auto dafür mindestens der Kunststoffkühlergrill. Trotzdem hatten wir insgesamt wohl noch Glück.
Überhaupt mein allererster Autounfall in all den Jahren seit ich den Führerschein habe.

IMG_7931

…der Weihnachtsmarkt in der kleinen Stadt, auf dem ich, nachdem ich jetzt seit 5,5 Jahren hier wohne, heute zum ersten Mal gewesen bin und der schon ziemlich urig skurril ist, weil längst nicht so komerziell, sondern von den örtlichen Vereinen betrieben. Da gibt’s dann auch die Tasse Glühwein am Stand des Faschingsvereins noch für 2 €uro und die Waffel am Stand vom örtlichen Optiker für 1 €, der noch dazu komplett gespendet wird.

IMG_7938

…Sonnenschein und Glitzerschnee

IMG_7940

…eine müde Katja, die sich gerade fühlt, als hätte jemand ein Ventil gezogen und die Luft rausgelassen