Ganz viel Gegend (2)

Ohne viele Worte ein paar eine Menge Impressionen vom 1. Mai – entstanden bei der Fahrt quer durch den Odenwald mit vielen Haltepunkten nach Erbach, beim Spaziergang in Erbach, auf der Rückfahrt und beim Abendessen auf einer Terasse mit phantastischem Weitblick zum beginnenden Sonnenuntergang.

Eigentlich hatte ich auf hügelige Rapsfelder gehofft, nachdem jene bei uns so eben sind und ich mir bei Tanya Sehnsucht nach hügeligen geholt hatte. Davon gab es keine, dafür jede Menge (noch) leerstehender Weiden mit unfassbaren Mengen an Löwenzahn. Ausser ‚ist das schön hier‚ habe ich vermutlich wenige sinnvolle Sätze rausgebracht, grenzdebildes Dauergrinsen bei so viel Gegend. Schöner 1. Mai.

Klick macht wie immer groß.

Witzig, gerade als ich dem Artikel seinen Titel verpasste markierte WordPress das direkt als ‚Ganz viel Gegend 2‘ und ich hab erst mal suchen müssen, wann ich schonmal einen gleichnamigen Artikel geschrieben hatte. Der Odenwald scheint das in mir auszulösen, denn auch beim ersten geht es um einen Besuch dort. Daher bleibt der Name jetzt und mal sehen, vielleicht gibt’s ja irgendwann nochmehr ganz viel Gegend.

Katja