Meine Oma hätte es ‚Grateng‘ genannt

Das war so gut, das muss ich unbedingt hier festhalten, damit ich mich demnächst und in folgenden Spargelzeiten daran erinnere, das mal wieder zu kochen.

 

Heute mal in schnodderig ohne Mengenangaben, weil das hier nicht wirklich ’ne Rolle spielt und man nach persönlichen Vorlieben die einzelnen Mengen variieren kann.

Neue Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, pellen und in Stücke schneiden. Spargel gründlich schälen, in Stücke schneiden und in wenig Salz-Zucker-Wasser garen. Luftgetrockneter Schinken in Streifen schneiden. Butter im Topf schmelzen, Mehl einrühren, anschwitzen, mit Spargelkochwasser und Milch  (etwa 2:1) glatt rühren. Mit Pfeffer, Salz, Muskat, etwas Cayennepfeffer und einer Handvoll TK 8-Kräuter-Mischung würzen. Soße, wenn sie nicht mehr kocht, mit Eigelb legieren und frisch geriebenen Parmesan einrühren. Cocktailtomaten waschen und halbieren.

Kartoffeln in einer Auflaufform verteilen, Spargel darauf verteilen, Schinken drüberstreuen, Tomaten drauf verteilen, Soße drüber und für ca. 15 min bei 200° in den Ofen.

So yummi!

Katja