10-Minuten-Instant-Urlaub

…hatte ich gestern überraschend als ich eigentlich nur Golfi ein paar zusätzliche Meter weit fahren wollte, damit er mir nicht wieder an der Spargelbude das Anspringen versagt. Die kleine Stadt hat also einen Badesee und ich habe nicht mal ganze 5 Jahre gebraucht, um das zufällig herauszufinden. 😀

Leider drängelte der Tiefkühleinkauf im Kofferraum, dass ich nicht noch länger dort rumtrödeln sollte, aber für zweimal kräftig durchatmen und dank des blauen Himmels, der ansonsten fast den ganzen Tag über grau verhangen war und ausgerechnet da aufklarte, sogar für sowas ähnliches wie Sommerfeeling hat’s gereicht.

Und für ein paar Fotos und den Vorsatz, demnächst ohne Einkäufe im Kofferraum und bevor es dort warm genug zum Baden und somit vermutlich voll ist, nochmal für einen Spaziergang dort vorbeizufahren, hat’s auch gelangt.

Klick macht groß.

Katja, die sich sicher wahrscheinlich vielleicht irgendwann doch mal wirklich in der Gegend auskennen wird

9 Kommentare zu “10-Minuten-Instant-Urlaub

    • *re*

      Ich hab mich dann gestern ernsthaft gefragt, wieso ich da bisher noch nichts von wusste. In dieser Ecke der kleinen Stadt bin ich tatsächlich noch nie gewesen – nicht mal auf Googlemaps. 😀

  1. tolle fotos!! die mit den riesen butterblumen gefallen mir, sehr. ❤ [toll, daß du jetzt für uns schöne motive sammelst ;).]

    • Gerade hab ich bei Wikipedia gelernt, dass man in Norddeutschland als Butterblume bezeichnet, was bei uns Hessen schnöder Löwenzahn ist. 😀

      Freu mich, dass dir die Bilder gefallen. 🙂

  2. Thihi und ich dachte – bis gerade eben – das Butterblumen und Löwenzahn zwei unterschiedliche Gewächse sind. Lernen mit Bildern von Katja 😀

    Wunderschön übrigens, so was haben wir vor zwei, drei Jahren mitten im Herzen der großen Stadt entdeckt, umgeben von einer Stadtautobahn ist man plötzlich inmitten von Bäumen an einem kleinen Natursee mit großer Liegewiese, auf der Hängematten und Holzplateaus rumstehen, die man einfach so und kostenlos nutzen darf. Und irgendwie ist es da nie so richtig voll, herrlich.

    Tanya, Badeseezeit herbeisehnend.

    • Im Grunde ist das auch so mit den Butterblumen. Das fand ich auch extrem interessant, dass je nach Gegend, unterschiedliche Blümchen so genannt werden (vielleicht wegen der buttergelben Farbe?). Bei uns war’s der Hahnenfuß, den wir so nannten.

      Ich glaube, von den Holzplateaus habe ich bei dir schon Fotos gesehen. Mitten in der Stadt ist sowas sicherlich noch viel wertvoller! Wir haben hier ja rundum jede Menge Gegend.

      • butterblumen: ja, das ist mir auch aufgefallen – mein kollege aus dem vogtland konnte mit löwenzahn=butterblume auch nix anfangen und wollte mir die gleiche gleichung 😉 mit hahnenfuß aufstellen…. *g

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.