Neulich beim Einkaufen

  • Das breite Grinsen der jungen Frau, die ein kleines komplett in rosa Tüll gehülltes Mädchen in den Kindersitz des Einkaufswagens hebt und es dabei mit ‚Euer Hoheit‘ anspricht.
  • Die Supermarktangestellte, der ich eine offene Tüte Tiefkühlblattspinat in die Hand drücke während ich ihr erzähle, dass die geöffnet in der Truhe lag und ich sie, ohne das zu merken schwungvoll in meinen Wagen und damit 3/4 des losen Inhalts zwischen die anderen Einkäufe befördert hätte und die dazu ganz pragmatisch ’na zum Glück waren’s keine Ersen‘ anmerkte.
  • Die ältere Frau, die an der Kasse, erst der Kassiererin und dann mir, ganz freudig erzählte, dass sie endlich Berliner bekommen hätte. Sie hätte ja schon so lange Lust darauf und immer waren die ausverkauft, aber heute hätte sie Glück gehabt.
  • Die Frau, mit der zusammen ich herzhaft lachen musste, als wir mit unseren Einkaufswagen aufeinander zu rollten und direkt zweimal hintereinander versuchten, einander auszuweichen, jeweils beide in die gleiche Richtung.
  • Die überraschte Freude des älteren Paares, das ich an der Kasse fragte, ob sie vorgehen wollten, weil sie nur wenige Einkäufe hatten und die Überschwänglichkeit, mit der sie sich mehrfach bedankten.
  • Auf dem Heimweg zum ersten Mal für dieses Jahr an der roten Ampel das Fenster ein Stück öffnen, weil die auf’s Auto knallende Sonne so wärmt und grinsend bemerken, dass der Fahrer im Wagen vor mir just im gleichen Moment das gleiche tat.

 

Kommt mir das nur so vor oder sind gerade alle an den Tagen, an denen die Sonne scheint viel fröhlicher?

Katja

9 Kommentare zu “Neulich beim Einkaufen

  1. Falls dich die Meinung von jemandem interessiert, der die Sonne bestenfalls als störende Lichtquelle wahrnimmt: Mir ist es nicht aufgefallen, aber es klingt durchaus plausibel.

  2. @Muriel: Mir fiel das hinterher erst ein – ich hoffe, du hast das Kellerkind nicht irgendwie missverstanden. Das war keineswegs irgendwie beleidigend oder negativ gemeint! 🙂

    Ich mag sie nur nicht, wenn sie mir beim Autofahren in die Augen blendet und ich hab die Sonnenbrille nicht dabei.

    Dann ahne ich zumindest schon, dass es bei dir nie einen Bericht über deine Reise zur Mitternachtssonne geben wird. 😀

    @Leonie: Es wird bald Frühling! Vor meinem Küchenfenster gucken schon die Hyazinthen aus der Erde. 🙂

    @Rabea: Ja, entspannt trifft es gut. Üblicherweise sind die Leute hier beim Einkaufen oft total mürrisch, das war heute erfreulich anders.

    @Tanya: Mich stresst’s primär, wenn ich keinen Einkaufszettel dabei habe. Das macht für mich einen Wahnsinnsunterschied.

  3. Wirklich ein netter Einkaufszettel. Wie schön du das beschreibst! Davon wird man fröhlich. Die Sonne hat es bei mir diesmal nicht geschafft!
    Herzliche Grüße aus „the big B“! M

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.