52 Bücher, Teil 12

Das 12. Thema bei Fellmonsterchens 52 Bücherprojekt lautet

„Ein Buch mit einem Tier im Titel“.

Erstaunlicherweise bin ich erst im 2 Regalbrett fündig geworden und insgesamt habe ich gar nicht so viele Bücher, auf die das zutrifft.

Den bleibendsten Eindruck von meinen Tier-im-Titel-Büchern hat bei mir ‚Alle sterben, auch die Löffelstöre‚ von Kathrin Aehnlich hinterlassen. Das war wieder mal eine Empfehlung vom rebhuhn, des Themas wegen hätte ich das ansonsten vermutlich eher nicht gekauft.

Skarlets bester Freund Paul ist gestorben und Skarlet muss lernen, damit umzugehen. Ein Buch über eine Freundschaft von Kindertagen an, über Krankheit und den Umgang damit, über die Auseinandersetzung mit dem Sterben, dem Tod, dem Verlust eines geliebten Menschen.

Ich habe selten bei ein und demselben Buch so brüllend lachen und so traurig schluchzen müssen und das im ständigen Wechsel. Das Buch hat mich tief berührt ohne irgendwie kitschig zu sein. Und im Gegensatz zu vielen anderen Büchern, blieb bei mir bei diesem am Ende nicht diese typische Leere, sondern einfach Dankbarkeit für die wunderbare Geschichte.

Katja

 

7 Kommentare zu “52 Bücher, Teil 12

  1. Huch, deins sieht ja ganz anders aus als meins… Mit dem hattest du mich ja mal angesteckt. Bei mir war es ganz leise und beklemmend. Ergriffen hatte es mich dennoch von der ersten Seite an!

    • Oh, deins sieht ja viel seriöser aus.
      Ich glaube, vieles der Wirkung hängt da auch wieder mal davon ab, mit welcher Stimmung und auch mit welchen eigenen Erfahrungen man das liest. Ich hab’s gestern ’ne Weile in der Hand gehabt und gedacht, eigentlich würde ich das gerne nochmal lesen. Das hab ich aber erst mal wieder verschoben, ist für mich auf keinen Fall eine geeignete Schlechtwetterjahreszeitlektüre.

    • Ich musst das ja gestern auch glatt noch mal in die Hand nehmen. Hab’s dann aber doch wieder zurück ins Regal gestellt. Dafür gibt’s dann demnächst wohl ihr anderes Buch bei mir zu lesen… (fand ich gestern beim Coverbildsuchen) „Wenn ich groß bin, flieg ich zu den Sternen“ – da bin ich ja mal gespannt. Hat nu natürlich nix mit Tieren im Titel zu tun.

  2. ja, das war wirklich schön zu lesen… und schon wieder von mir ;)! langsam trage ich das kinn hoch 😛 😉 :D. – liest du auch [populär]wissenschaftliches zeug? ich habe gerade das hier [amazon.de] am wickel, das mir SEHR GUT gefällt. 😉 *tipp fallenlass*

  3. @hühnschn: Ich lese ja echt oft auf Empfehlung. Lustigerweise kann ich mich bei deinen auch hinterher dann erinnern, dass sie von dir waren.
    Wissenschaftliche Bücher lese ich eher nicht, wobei eines meiner aktuellen Lektüre da zumindest halbwegs drunterfallen dürfte. 😀
    Die Genussformel von Werner Gruber. Da geht’s um Kochen aus physikalischer Sicht, sehr faszinierend.

    @schattenzwerg: Das Umschlagbild stammt von Michael Fischer-Art.

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.