Janusgarten

Vorhin kam für eine halbe Stunde die Sonne durch den Nebel und ich war endlich kurz mit der Kamera im Garten unterwegs. Nach meiner Rückkehr aus dem Urlaub hatte ich bisher noch nicht mal richtig nach allem gesehen, wurde Zeit, das nachzuholen.

Erstaunlich, wie viel noch blüht. Ich hatte vor 3 Wochen die Befürchtung, dass nach dem Urlaub schon alles verblüht sein würde und dass der Herbst den Garten schon voll im Griff hätte. Stattdessen zeigt er sich mit spannender Janusköpfigkeit. Während die Blätter der Büsche sich schon kräftig färben, sind während des Urlaubs noch letzte Sonnenblumen tapfer aufgeblüht (damit hatte ich jetzt 5 ganze Monate lang blühende Sonnenblumen im Garten, denn die ersten blühten schon im Mai!) und auch ansonsten blüht da noch jede Menge. Toll. Ich hoffe, dass ich da noch eine Weile Freude dran haben werde.

Ein paar restsommerliche und auch herbstliche Einblicke in und um den Garten:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiss zufällig jemand, was für ein Pilz das ist? Irgendwie sieht der gruselig aus und darunter gibt es eine kleine Pfütze dunklen Schmodders, der aussieht als wäre er runtergetropft. Genauer wollte ich das ohne Handschuhe lieber nicht untersuchen.

Katja