Katja übt Loslassen, zum x-ten

Erstaunlich, wie schnell ich mich daran gewöhnt hatte, den Header hier mehr oder weniger regelmäßig einmal pro Monat auszutauschen und wie wenig mir mein allererster Header seitdem fehlt, der doch so lange der Hut meines Blogs war und von dem ich seinerzeit als ich mit dem ‚Loslassen‘-Projekt begann annahm, dass er für mich untrennbar zum Blog gehören würde.

Jetzt ist es eher fast immer so, dass ich mich kaum entscheiden kann, welches Bild ich als nächstes nehme, weil da so viele auf der Festplatte schlummern, die ich gerne als Header nutzen würde.

Nachdem ich mich gerade dreimal wieder umentschieden habe, ist die Wahl für den Oktober auf die kleine Möwe gefallen, die sich am belgischen Strand von Wenduine nasse Füße holt, weil das so gut dazu passt, dass ich mir im Oktober am Strand nasse Füße holen werde.

(Alle ollen Hüte gibt es übrigens auf dem Hutständer zu sehen.)

Katja

9 Kommentare zu “Katja übt Loslassen, zum x-ten

  1. Für mich dein bisher angehnehmstes Blogdesign. Ein weniger farbgesättigter Hintergrund, der viel Ruhe vermittelt und ein farblich perfekt angepasster Header. Loslassen ist eine tolle Sache, und die größte Lebensaufgabe, die ich habe.

  2. @Sherry: Für mich fühlt es sich auch nach Lebensaufgabe an, aber man kann das ja durch Übung wirklich lernen (wie vermutlich fast alles). 🙂

    @hühnschn: Nej, sagtest du noch nicht. Ich wechsle da ja noch gar nicht so lange, weil ich vorher gar nicht wusste, dass das geht. Ich mag’s auch so lieber als das vorherige Weiss.
    Vermutlich bin ich da durch das Theme meines daily Fotoblogs verwöhnt – da passt sich der Hintergrund automatisch ans Foto an und ich mag meist die Wirkung, die dadurch entsteht. Daher kam ich drauf, hier zu suchen, ob man die Farbe ändern kann. 😀

  3. Wenn wir schon grad drüber sprechen… ich finde die Hintergrundfarbe mit Header zwar sehr passend, aber etwas seeeeehr dezent.

    Ach ja, „Loslassen“ ist auch für mich immer wieder ne Riesenherausforderung!

    • Och das wird auch wieder mal bunter, wenn’s passt. 🙂

      Erstaunlich eigentlich, dass Loslassen – ganz unabhängig von den jeweiligen sonstigen persönlichen Themen – für so viele so schwierig ist. Ist das eine Frage des Sicherheitsbedürfnisses, das durch wie auch immer geartete Beständigkeit gesättigt wird? *überleg*

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.