Fenster mit Aussicht

Wenn man in der spanischen Grenzstadt La Línea de la Concepción, auf der Straße nach Gibraltar im Stau, der sich manchmal vor der Grenze bildet, steht, hat man den Felsen schon gut im Blick und mit gutem Auge – oder spätestens hinterher am Rechner, wenn man sich das Bild in hoher Auflösung ansieht – sieht man die ‚Fenster‘ der in den Felsen geschlagenen Tunnelsysteme, die Great Siege Tunnels.

Klick macht das Bild größer und spätestens dann kann man einen Teil davon etwas unterhalb der Felsmitte ziemlich mittig, was die rechts-links-Ausrichtung betrifft sehen.

Erklimmt man ‚The Rock‘ ist der rückwärtige Eingang der Tunnelanlagen eine der Stationen der guided Tour, von der ich hier schon ausführlicher berichtet hatte. Dort gibt es auch ein Foto zu sehen – von diesen Tunnelöffnungen heraus in Richtung spanisches Festland geknipst.

Der Mitreisende hat vor einiger Zeit aus seinen Aufnahmen, die er dort geknipst hat und die er mit Hilfe des wunderbaren Panoramaerstelldingensprogramms (Microsoft ICE, kostenlos runterladbar), das er vor einiger Zeit aufgetrieben hat (und das ich heiss und innig liebe, weil es sicherlich hilfreich dabei ist, schicke headerformatige Fotos zu kreieren) ein Panorama dieser Aussicht aus den Tunneln heraus zusammengepuzzelt und ich darf’s als neuen Header verwenden. 🙂

Zu sehen ist im Vordergrund der Flughafen mit der Start- und Landebahn, die die Straße von Spanien nach Gibraltar kreuzt und ins Meer hinausragt (was man auf dem Foto nicht erkennen kann, aber bei google Maps recht deutlich sieht. Die Stadt, auf die man direkt schaut ist La Línea de la Concepción. Im letzten Jahr waren wir ein Stück die Küste nach rechts entlang mit Blick auf Gibraltar vom Strand aus. Die Aufnahmen aus dem Tunnel heraus sind allerdings schon ein Jahr älter.

Dass man bei den Panoramen gewisse Abstriche bei der Perspektive machen muss, sieht man übrigens an der leichten Wölbung der Start- und Landebahn, die natürlich in echt keine Kurve enthält. Aber hey, wen stört das schon bei so ’ner Aussicht?

 

Schönen Septemberanfang!

Katja

14 Kommentare zu “Fenster mit Aussicht

  1. *soifzhachzundimmerwiederverzücktstaun*
    ich finde deine bilder absolut genial, hab ich dir das schon gesagt? 😉 (ich sag nur wohnung und so..)

    übrigens finde ich es sehr amüsant, dass bei deinem total atemberaubenden headerphoto am ende der landebahn einfach ein „X“ steht. (nein, nicht sagen, dass das der anfang ist, dann ist es nur noch halb so witzig. :mrgreen:)
    wassertour gratis male ich mir gerade aus 😉
    auf jeden fall rettest du mir mit deinem neuen header den tag. der war irgendwie nicht so ganz meiner…

    das hast du toll gemacht!!!
    *träumend*
    jule

    • Ach wenn’s nicht mehr als ein paar Fotos braucht, um dir den Tag zu retten, dann mache ich das doch gerne, Jule. 🙂

      Das ‚x‘ am Ende der Landebahn: Eigentlich steht da der komplette Satz ‚Wenn sie hier noch nicht stehen, dann war’s mit der korrekten Landung wohl nix.‘ Hat aber nicht ganz mit auf’s Foto gepasst. *düdelü*

      • hach katja,
        es gibt einfach tage, die sind doof. aber wenn dann irgendwas schönes von irgendwoher kommt (und ich mich drauf einlassen kann), dann ist alles nur noch halb so schlimm. und so wars gestern.

        zur landebahn sag ich nur :mrgreen:
        ist dann nur die frage, ob der pilotenazubi noch mal darf *gacker* oder obs einen korrekturzug gibt.. oder wie auch immer das in fachkreisen beim nochmal-versuchen mit schweren gefährten heißt, hihi.

    • Die dienten der Verteidigung. Hast ja von dort oben herrlichen Überblick darüber, was sich von Spanien aus nähert. Teilweise stehen in diesen Fensternischen auch noch die ollen Kanonen rum.
      Gibraltar war ja seither heiss umkämpft, weil man von dort aus die Meerenge kontrollieren konnte. Die Great Siege Tunnels stammen aus dem 18. Jahrhundert, als die Spanier versuchten, Gibraltar zu erobern. Und dann gibt es noch neuere Tunnelanlagen, die aus dem zweiten Weltkrieg stammen.
      Die begehbaren sind aber, soweit ich mich erinnere, jene älteren. Zumindest deuten die ollen Ausstellungsgegenstände darauf hin. 🙂

      Die Mauren haben im 8. Jh übrigens auch als erstes Gibraltar erobert, hatte ich vor kurzem erst gelesen und gerade nochmal nachgeguckt, weil ich auch dachte mich zu erinnern, dass der Name daherstammt. Berg des Tariq heisst das nach Tariq ibn Ziyad, demjenigen, der zuerst Gibraltar eroberte und von dort ausgehend dann die spanische Eroberung anfing.

      Und ICE: Yes! Hast du deinen Header auch damit erstellt? Das dachte ich letztens schon, dass er auch nach gebasteltem Panorama aussieht.

      • Danke für die Geschichtsstunde, Frau Katja 😉 Gibraltar scheint schon ein komisches Fleck Erde zu sein.

        Ja, mein Header ist mit ICE gemacht. Mache alle meine Panoramas damit 🙂

      • Weia, zu viel Kluggescheisse? Vielleicht sollte man mir bei jedem Kommentar ‚Ey, fass dich kurz mit deiner Antwort.‘ dazu schreiben. 😳

        Und ja, sehr merkwürdig und ungeheuer sehenswert. Also jetzt nicht für 2 Wochen Urlaub, aber für ’nen Tagesausflug oder auch zwei.

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.