Zu früh

Um 19 Uhr wollten wir uns mit dem Spanischkurs in der Tapasbar am Heppenheimer Marktplatz treffen und da ich – obwohl das nicht so weit von der kleinen Stadt entfernt liegt – noch nie in Heppenheim gewesen war, bin ich etwas früher losgefahren als ich hätte losfahren müssen. Zum einen, weil mir bei unbekannten Örtlichkeiten, vor allem, wenn ich keine Ahnung habe, wo man da parken kann, wohler ist, ausreichend Zeit zum Suchen zu haben, zum anderen hatte ich vorher schon ein paar Bilder gesehen und dachte, es könne sich lohnen, etwas Zeit zu haben um ein paar Blicke in die Altstadtstraßen rund um den Marktplatz zu werfen. Das stimmte so sehr, dass ich unbedingt demnächst nochmal mit Zeit dorthin möchte. Richtig, richtig schön dort.

Und es war herrlich den ganzen Abend draussen zu sitzen, mit so prächtigem Blick auf die Fachwerkgebäude rund um den historischen Platz. Als Bonus war dann auch noch das Essen sehr gut und die Gespräche sehr nett. Schöner Abend, von dem ich befürchtet hatte, er würde meine Hektik noch steigern, der aber stattdessen herrlich relaxed war.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Katja