Pottkieker III

Grüner Spargel, Paprika, Zucchini, 3 übriggebliebene Kartoffelklöße vom Sonntag, Hühnerbrustfilet (das man getrost hätte weglassen können), Frühlingszwiebeln – alles mehr oder weniger kleingeschnippelt, den Spargel 3 – 4 Minuten vorgekocht, alles angebraten und lediglich mit etwas frisch gemahlenem Salz und schwarzem Pfeffer gewürzt.

Ich würze ja wirklich sehr gerne und gerne auch experimentell, aber manche Dinge und auch manches Mal, da mag ich’s einfach nur sehr schlicht und unverfälscht. Viel frisches knackiges Gemüse und speziell der Spargel bringt so viel Geschmack mit, dass ich den nicht mit irgendwas überlagern wollte.

Katja

6 Kommentare zu “Pottkieker III

  1. warum hab ich das nicht gestern gefunden, dann hätte ich einfach noch spargel kaufen können – menno..
    vorallem weil das ne kombi ist, die ich noch nich probiert hab.
    na gut, dann äh, halt am wochenende :mrgreen:
    mal sehen, obs auch ohne fleisch schmeckt 😉

    • Gibt’s bei euch keine Spargelbauern? (Ich hab keine Ahnung, ob du in ’ner Spargelgegend wohnst.)
      Die verkaufen hier auch an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 19 Uhr.

      Das Fleisch kannste da locker weg lassen und wenn du keine Klöße von gestern hast, passen vermutlich auch angebratene Gnocchi ganz gut. Die Frühlingszwiebeln hätte ich allerdings nicht weglassen können. Die haben den Klößen den Geschmack verpasst und damit war’s sehr rund. 🙂

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.