en apuntes #15

  • Samstags zum Kauf einer Superstammkundenangebotsschnäppchenküchenmaschine in den Möbelladen gehen und mit einem neuen Sofa wieder rauskommen – nicht ganz, aber fast so passiert. Anfang Juni (*soifz*) wird’s geliefert und es ist soooo groß! Und bequem! Und unbunt! Und groß! Und sagte ich schon groß? *hibbel*
  • Corina möchte gerne Kühe melken und Käse machen! Um das zu können, muss sie viele Klicks bei der Aktion einsammeln. Und da ich speziell den Wunsch nach dem Käsemachen extrem gut nachvollziehen kann (Ich lauere seit 3 Semestern drauf, dass der Käse-machen-vhs-Kurs mal nicht an meinem Spanisch-Abend liegt.), mag ich hier gerne mal die Werbetrommel rühren, um die Reichweite ein bisschen zu erhöhen und noch ein paar Klicks einzusammeln. Ich hoffe ja auf ausführliche Berichterstattung von der Alm! 🙂
    Weil man gar nicht anders kann als sich mitzufreuen, wenn Corina sich freut – bitte mal für sie klicken gehen. Danke! 🙂
  • Den grünen Stimmzettel ausfüllen, in den grünen Umschlag stecken, diesen zukleben und zusammen mit der eidesstattlichen Versicherung in den roten Umschlag stecken. Den weissen und den roten Stimmzettel ausfüllen, in den blauen Umschlag stecken, diesen zukleben und in den roten Umschlag stecken. Dann den roten Umschlag zukleben und ab zur Post damit. Und schon nach insgesamt (höchstens) 103 Kreuzen ist die Kommunalwahl gelutscht. 😮 Hoch lebe die Briefwahl, ich mag gar nicht wissen, wie lange die Schlange vorm Wahllokal sein wird.
  • Anfang März hatte ich für mich den Vorsatz gefasst, im März nur draussen für mein tägliches Märzfoto zu knipsen, nachdem ich im Februar (unbeabsichtigt, weil’s draussen so grau und ich so lange krank war) fast nur drinnen geknipst hatte. Bis auf 2 Ausahmen, die aus Gründen sein mussten, ist mir das auch (bisher) gelungen. Und insgesamt sind es heute genau 100 Tage, die ich durchhalte und jeden Tag geknipst und auch jeden Tag ein Foto gebloggt habe. Täglich daran zu denken, klappt leichter als ich vorher befürchtet hatte. 🙂
  • Seit ich (seit irgendwann im Herbst) das neue Handy habe, bin ich jetzt bis auf ein paar ‚Altlasten‘ zumindest mit den privaten Mails fast komplett auf gmail umgestiegen und bin ziemlich begeistert, wie vergleichsweise einfach es mir da dank Labeln gelingt, meinen Posteingang übersichtlich zu halten – und das, obwohl ich vorher im Thunderbird den Großteil der Mails vorgefiltert hatte. So langsam sollte ich auch mal den Rest komplett umstellen. (Disziplinierter im Beantworten von Mails bin ich dadurch aber leider immer noch nicht.^^)
  • Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt ein Buch gelesen habe, bei dem ich so lange im Dunklen tappte, wer der Mörder ist und das dann aber nicht 20 Seiten vor Ende einen völlig Unbekannten aus dem Hut schüttelte und damit die ganze Geschichte kaputt machte, sondern sich sehr schlüssig aufklärte. Sehr spannend, sehr empfehlenswert. Ich fürchte, ich muss jetzt einfach den ganzen Rest, den Minette Walters ausser der ‚Schandmaske‘ geschrieben hat, auch noch lesen. (Soll ich Corina jetzt eigentlich für die Empfehlung anknurren oder mich bedanken? :mrgreen: )
  • Da guckt man ’nen 2,5 Stunden langen Film und wünscht sich am Ende nur noch 10 Sekunden mehr. 😀
    Tolle Idee, spannend umgesetzt. Gucken (falls den nicht eh alle ausser mir längst kennen, ich bin ja meist ein bisschen spät dran)! Inception.
  • Ich hoffe auf schönes Wetter für’s Wochenende. Ich will endlich das erste Eis für dieses Jahr essen gehen. 🙂

Katja