zwölf am zwölften: März 2011

Gestern Abend johlte mein Reminder schon los, dass heute die 12 am 12. anstehen und irgendwie konnte ich mich den ganzen Tag trotzdem nicht zum Fotografieren durchringen. Vormittags 2 Stunden im Garten gewurschtelt, nachmittags vor n-tv Japanberichten versackt und dann irgendwann die Schubladen des Wohnzimmerschrankes komplett ausgeleert und ausgemistet und irgendwie war mir überhaupt nicht danach, irgendetwas davon im Bild festzuhalten. Eigentlich wollte ich den März schon abschreiben, weil draussen hätte ich knipsen wollen, am Rhein oder so und da war ich ja nunmal vor lauter wurschteln zu Hause nicht. Und dann war ich doch noch da, also am Rhein, aber nach Fotografieren war mir immer noch nicht zumute und dann ging die Sonne unter und der Himmel brannte und alles war gut und ich kam statt mit zwölfen mit fast 200 Fotos zurück und musste mich gerade schwer zusammenreissen hier nicht ausschließlich brennende Himmelsbilder auszuwählen. 🙂

Hier meine 12, alle entstanden beim Rheinspaziergang in der Abenddämmerung:


Die Idee für die 12 von 12 stammt von Caro und alle, die mitmachen, können sich bei ihr (jetzt in neuer Form) eintragen und ich bin natürlich wieder besonders gespannt, ob Tanya, Rüdiger, Corina und Julia mitmachen. Und wollte Magrat nicht auch mal? 🙂

Katja

Werbeanzeigen

20 Kommentare zu “zwölf am zwölften: März 2011

  1. Hach ja. Als ich grad heimkam… und grübelte, was ich denn heute als Daily verwendete, fiels mir siedend heiß ein… voll vergessen. Naja.

    Deine Fotos gefallen mir ja alle durch die Bank weg sehr […] sehr gut. Am allermeisten aber doch die 3 🙂

  2. @Rüdiger: Leider ist die bei Licht betrachtet ziemlich verranzt und nicht so sehr einladend zum drauf sitzen. Aber obercool finde ich sie und wollte sie schon längst mal geknipst haben, wenn ich da lang kam. (Ist im Nachbarort am Rheinufer, da ist’s schöner als bei uns.)

    Cool, dass du mitgemacht hast. Ich freu mich auf deine 12. 🙂

    @Corina: Ich würde es wohl immer vergessen, wenn ich’s nicht im google-Kalender hätte und mein Handy loshupen würde. Wenn ich dran denke, hupe ich dich nächsten 12. mal bei Twitter an.

    Das 3. mag ich auch sehr gerne. Davon hab ich vor hmm glaube, das ist schon 2 Jahre her, schonmal ’nen ganzen Schwung gemacht – also von Gräsern und Co., die durch die Ritzen in den riesigen Baumstümpfen ragen. Da am ganzen Weg lang gibt es bestimmt 15 Baumstümpfe, der größte mit sicherlich 1,5m Durchmesser. Leider waren das schon nur noch Stümpfe als ich in die Gegend gezogen bin – das müssen gewaltige Bäume gewesen sein. 🙂

  3. Die Bilder sind wunderschön!!
    Besonders ist mir der Baumstumpf in Erinnerung geblieben und die Bank. Ach ja, und die Aufnahmen mit dem Sonnenuntergang (schwer, sich zu entscheiden 😉 )

  4. Pingback: thatblog.de » Blog Archive » 12 von 12 im März (extended)

  5. Katja. Ich habe kaum Worte (im positivem Sinne) für deine Fotos. Sie erzählen eine wunderbare Geschichte und stehen doch jedes für sich faszinierend.
    Und ich frage mich: Die hast du alle auf einem einzigen SpätNachmittags-bisindenAbend- Spaziergang gemacht?
    Unglaublich. Was für eine Schönheit.

    Liebste Grüße Mary am…

  6. @Tanya: Dankeschön. 🙂 Wie weit hast du’s denn bis zum Rhein?
    Hier ist er zum Glück so dicht (ist ja auch ein kleiner Ort), dass ich mir angewöhnt habe, immer wenn ich ‚ich wollte ja auch längst wieder mal am Rhein gewesen sein‘ denke, ich einfach beim nächsten unterwegs sein kurz vorbeifahre. Und wenn ich nur mal 10 Minuten in der Kälte da langlatsche – der Blick auf’s Wasser tut schon gut.

    Aber das lässt sich als Autofahrerin ja auch leicht bewerkstelligen.

    @Emily: Danke! Das freut mich, dass sie dir gefallen!

    @hühnschn: Merci! Die sind übrigens fast immer komplett unbearbeitet. Ich bin da echt zu faul für, um Fotos nach dem Knipsen zu bearbeiten. *g*
    Bei diesen habe ich lediglich das mit den Flugzeugen ausgeschnitten – also den relevanten Ausschnitt ein Stück vergrößert, alle anderen sind genau so, wie sie auf der Speicherkarte gelandet waren. 😀

  7. @Maryam: Dankesehr! Ich habe mittlerweile wirklich ein ungeheueres Vergnügen daran, die Kamera mitzunehmen, wenn ich draussen bin. Manchmal ist es mir schon peinlich, wenn ich nicht gerade am Rhein sondern mitten in der Stadt stehenbleibe, um den Boden vor meinen Füßen zu knipsen. Das zieht häufig Blicke von Leuten an, wenn ich doch lieber unsichtbar unterwegs wäre. Aber dem Fotografieren widerstehen kann ich auch nicht, wenn ich etwas gesehen habe, das ich unbedingt knipsen möchte.

    Die Bilder hier oben sind alle gestern in nicht mal einer Stunde entstanden. Jener Weg am Rhein ist aber auch ein wirklich dankbarer Motivlieferant. Dort gibt es zu fast jeder Jahreszeit etwas zu sehen. 🙂

    Sehr herzliche Grüße in die Hauptstadt, die ich immer u.a. deswegen gerne mochte, weil sie trotz ihrer Größe so viele grüne Eckchen hatte!

  8. Wirklich schöne Bilder, die Du da von Deinem Spaziergang mitgebracht hast.
    Wobei… ein Schubladengruschtelbild hätte mir sicher auch gefallen 🙂 – wenn auch nicht so doll.

    Und wenn ich Bilder vom Rhein sehe, muss ich immer ans Bruderherz denken, der schon sehr, sehr lange dort dichte bi wohnt. Lange Spaziergänge am Rhein sind ein Muss bei jedem Besuch.

    Sende gemütliche Grüße zum Sonntagabend
    Rabea

    • Ich freue mich, dass sie dir gefallen. 🙂
      Auf die Idee die Gruschelschubladen zu knipsen bin ich gar nicht gekommen, aber jetzt wo du’s sagst – sowas finde ich bei anderen auch immer spannend. In jenen, die ich gestern aufgeräumt habe, sind allerdings nur so schnöde Dinge wie Ersatzglühbirnen, Knopfbatterien, Teelichter, Streichhölzer, Klebeband…

      Der Rhein ist wirklich sehr schön. Als wir damals die Wohnung hier besichtigten waren wir zu früh dran und sind vorher ein bisschen langspaziert, da habe ich mich direkt ins Wasser fast vor der Haustür verliebt. 🙂

      Schöne, verschlafene Grüße zurück! Ich hab gerade einen halben Film verdöst.

  9. Tolle Bilder hast du gemacht!! Eine klasse Stimmung und super Ausschnitte 😀
    Meine zwölf gibt es diesen Monat nicht 😦
    Obwohl mein Tag so lang war, habe ich die Hälfte des Tages „verschlafen“ (vergessen). Dabei wäre so viel zu fotografieren gewesen… Na ja, nachtrauern bringt da auch nichts. Da schaue ich mir lieber noch mal deine an 🙂

    • Danke! 😳

      Ich hatte schon überlegt, dich daran zu erinnern, wusste aber gar nicht, ob du von Deutschland aus auch regelmäßig bei Twitter reinguckst.
      Machste einfach nächsten Monat wieder mit! Dann gibt’s bestimmt auch jede Menge zu sehen. 🙂

      • Ich hatte immer dran gedacht… Habe ja auch ganz früh schon gebloggt gehabt, quasi noch aus dem Bett. Aber dann der Stress mit dem Fliegen und die große Müdigkeit, da fiel es mir erst wieder mittags im Hotel ein. Und da hatte ich schon so viele interessante Bilder verpasst, da wollte ich dann auch nicht mehr mitmachen *lol*
        Nächsten Monat gibt es dann Bilder aus Hamburg 🙂

      • Auf die freue ich mich ja sehr. 🙂
        Ich finde, der Frühling ist ohnehin die freundlichste Jahreszeit um umzuziehen. Ich würde nicht neu anfangen wollen, wenn alles grau und trüb und wenig einladend ist. So bekommt ihr bestimmt einen tollen Empfang.

      • Stimmt… Da habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht… Aber unsere Wohnung ist sowieso in einer sehr grünen Gegend in Hamburg. Also wenn wir da auch den Fenstern schauen sollten wir im Frühling/Sommer immer schön viel grün sehen 🙂

        *Hach* So langsam freue ich mich auch schon aufs einrichten und dekorieren!! Am 05.04. kommt mein Umzugscontainer an. Ich habe meine Sachen schon soooo lange nicht mehr gesehen *freu*

      • Das macht das Auspacken ja gleich viel spannender, wenn das Einpacken nicht nur ein paar Tage oder Stunden zurückliegt sondern tatsächlich 3 Jahre (?).

        Mir würde das sehr schwer fallen – ich muss viele meiner Dinge immer um mich haben.

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.