Vorfreude

  • Barfuß laufen
  • T-Shirts tragen, ohne zu frieren
  • mit offenem Fenster Auto fahren
  • durch den Garten pesen und gucken, wo wieder was neues sprießt und blüht und wächst
  • Salat toll finden ohne mir lieber warme Suppe in den Bauch zu wünschen
  • Vogelgezwitscher
  • der Geruch von frisch gemähtem Gras
  • von der Sonne geweckt werden
  • einkaufen gehen ohne dass es plötzlich stockdunkel geworden ist, während ich kurz ’ne halbe Stunde im Laden war
  • frischer Spargel und dann später frische Erdbären
  • bunt. aussen und innen. und viel mehr grün als grau und braun.
  • ganztägig geöffnete Fenster
  • ohne Schal, ohne Jacke unterwegs sein
  • Fliederduft
  • Grillen
  • Grillenzirpen
  • lauer Wind, der durch die Bäume im Garten streicht und sich ein wenig nach Meeresrauschen anhört (und anfühlt)
  • mit den Händen in Erde rumbuddeln, Kram aussähen und pflanzen und beim Wachsen zugucken
  • der Geruch von Regen auf warmer staubiger Strasse

Katja

22 Kommentare zu “Vorfreude

  1. danke, das war gut zu lesen :D! ich teil‘ ja besonders die vorfreude auf das ohne jacke sein, mit offenem fenster auto fahren [mach‘ ich manchmal auch im winter ^^], den grasgeruch ‚überall‘ und das grillenzirpen – ich liebe es!

  2. @Corina: :)!

    @hühnschn: Das musste einfach sein, nachdem’s heute Morgen auf einmal wieder weiss draussen war. Und ich war doch schon Mitte Januar mal in Frühlingsstimmung. *soifz*

    @Erdbärhamster: Jaaaaaa! *schwelg*

    @Lebensumbau: Hoffentlich dauert’s nicht mehr so lange! 🙂

    @Rüdiger: Du magst nicht grillen?

    • Ah verstehe. An der Gelegenheit fehlt es, nicht am Mögen.

      Als wir die Wohnung hier besichtigten war der gemauerte Grill auf der Terasse eines der Dinge, die mich direkt fasziniert haben.
      Bei mir waren’s vorher 7 Jahre in einer Wohnung – zwar mit Balkon, aber keiner Möglichkeit drauf zu grillen und mit äusserst grillbegeisterten Nachbarn in den beiden Erdgeschosswohnungen und sommers dem dauernden Grillduft in der Wohnung. (Ist das eigentlich anerkannte Foltermethode – Menschen ohne Möglichkeit zu grillen dauerhaftem Grillgeruch auszusetzen? :mrgreen: )

    • Das hast du verkehrt herum verstanden. Ich freue mich auf’s Grillen, weil es für mich eindeutig in die warme Jahreszeit gehört und nicht auf den Frühling, damit ich endlich wieder grillen kann. :mrgreen:

      Um im Winter zu grillen – dafür bin ich viel zu sehr verweichlichte Frostbeule. 😉

      Aber für’n Sommer hole ich mir dann gerne Anregungen.

      Willkommen hier. 🙂

      • Hallo Katja,

        alles klar, aber jetzt noch den „kurzen“ Februar, dann ist es schon wieder März und die ersten Sonnenstrahlen blitzen durch den Himmel! 🙂

  3. Hach.
    Das alles einmal eingepackt zum mitnehmen bitte.
    Und Fahrradfahren ohne Windkanal Ausrüstung.
    Und keine Socken mehr.
    Und den Tag dösend am See verbringen.
    Und am Rhein sitzen, picknickend und lesend
    Und mit weit geöffnetem Fenster schlafen
    Und ganz lange bei Wein und Bier draußen sitzen und quatschen.
    Und …
    Und …

    Tanya, naja, mit Frühling, so in 3 Monaten, auch erst mal zufrieden.

      • Deal!
        Habe ganz verdrängt dass Mitte März wirklich schon Frühlingsanfang ist. Warm soll es ja schon dieses Wochenende werden, zumindest in hiesigen Breitengraden.

        Tanya, eher so der Mensch „Nicht zu viel erwarten und umso mehr drüber freuen“

  4. Pingback: Frühlingslaune macht sich breit… « Lebenzeichnendes

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.