Kekssubstitution

Und was macht man, wenn man immer noch die Nase voll davon hat, Kekse zu backen?

Ganz klar. Man kauft sich ein oder zwei Formen für Brownies. Zumindest macht man das so, wenn die Freundin, die zum vorweihnachtlichen Kekse backen da war, einem leihweise ihr Brownies-Backbuch da gelassen hat. Und ruck-zuck ist man, anstatt erst mal alle Backzutatenreste aufzubrauchen, doch wieder dabei, neue zu kaufen. Und vor allen Dingen, Schokolade zu kaufen. Denn echt jetzt – was wären denn bitte Brownies ohne Schokolade?

Super-Schokoladen-Brownies (Rezept aus: Brownies, Verführerische Rezeptideen für köstliche Schokoladenkuchen in leichter Abwandlung)

120 g Butter
120 g Zartbitterschokolade
150 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
150 g Mehl
2 EL Kakaopulver
100 g weisse Schokolade

Butter und Zartbitterschoki entweder im Wasserbad oder auf niedriger Temperatur direkt im Topf schmelzen. Ich mache das immer direkt im Topf und das geht supi, wenn man die Herdplatte nicht so aufdreht, das ganze im Auge behält und regelmäßig rührt.
Leicht abkühlen lassen, dann Zucker, Vanillezucker und Salz einrühren. Die Eier dazu und wieder rühren. Mehl und Kakao über die Masse sieben und unterrühren, zuletzt die kleingehackte weisse Schokolade untermischen.

In einer gefetteten und mit Backpapier ausgelegten Brownies-Form (ich hab letztens für kleines Geld 2 davon bei IKEA erstanden, die sind klasse!) für 35 bis 40 Minuten bei 180° C Ober-/Unterhitze backen. Wenn kein Teig mehr am Holzstäbchen/Zahnstocher kleben bleibt, sind die Brownies fertig. Abkühlen lassen, in Würfel schneiden, testen und ‚Boah ey‘ sagen. 🙂

Schokoladen-Brownies (Rezeptquelle siehe oben, dieses Mal ordentlich abgewandelt)

125 g Butter
75 g Zartbitterschokolade
110 g Mehl
100 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
3 EL gehackte Walnüsse
3 EL Mandelstifte
100 g Schokotropfen
50 g Cranberries
100 g weisse Schokolade

Butter und Zartbitterschoki schmelzen und etwas abkühlen lassen. Das gesiebte Mehl mit Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Eier verquirlen und in die abgekühlte Schokoladen-Butter-Masse rühren. Dann zusammen unter das Mehl rühren. Nüsse, Mandeln, Schokotropfen und Cranberries unterheben.

Ca. 30 Minuten in einer gefetteten und mit Backpapier ausgelegten Brownies-Form bei 180°C Ober-/Unterhitze backen. Abkühlen lassen. Die weisse Schokolade schmelzen und in Linien (äh ja, das muss ich noch üben!) auf dem Kuchen verteilen. Wenn die Schokolade fest geworden ist, Brownies in Quadrate schneiden und weghapsen.

Katja

6 Kommentare zu “Kekssubstitution

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.