Kurz zitiert (8)

„Ich bin der letzte Abschaum. Nein, eigentlich noch viel niedriger. Ich bin praktisch der Schleim, der auf dem letzten Abschaum schwimmt.“ „Niedriger. Du bist der Eiter, der den Schleim infiziert, der auf dem letzten Abschaum schwimmt.“

 

(Julia Roberts und Dermot Mulroney in ‚Die Hochzeit meines besten Freundes‘)

 

Und ausserdem werde ich den Ohrwurm jetzt vermutlich für Tage nicht wieder los:

Katja (*wipp*)

 

 

zwölf am zwölften: Januar 2011

Heute aus der Abteilung: quick’n’dirty.

Um nicht direkt schon wieder meine Kaffeetasse und mein Abendessen zu knipsen (womit ich euch ja jetzt auch noch mit meinem täglichen Bild foltere), war heute Morgen der spontane Gedanke da, ’ne Viertelstunde durch die Wohnung zu robben und zu gucken, was mir an Mustern und Strukturen vor die Linse hopst.

Ich bitte um Applaus für soviel Kreativität vorm ersten Kaffee! Gerobbt (naja!) bin ich dann aber erst als ich die Tasse in der Hand hatte. Am Ende war ich überaus erstaunt, wieviel es dahingehend zu sehen gibt! Ich hatte in 20 Minuten (wer wird schon kleinlich sein?) mehr als 120 Bilder geknipst, alle aus der Hüfte geschossen, ohne auch nur einmal eine Einstellung der Kamera anzufassen (alle im Makromodus gemacht). Ufff. Da war die Auswahl zugegebenermaßen nicht so leicht und ich werde das bestimmt demnächst noch häufiger machen.

Ich hoffe also mal, das war jetzt keine zu freie Interpretation der Projektidee. Laune gemacht hat’s mir auf jeden Fall (und das schon während des ersten Kaffees!1elf um das nochmal zu wiederholen) und das ist, zumindest für mich, immer der wichtigste Aspekt an solchen Projekten.

Äh lange Rede, jetzt die Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Und weil ich’s gerade so mit Collagen habe, nochmal alle auf einen Blick:

 

Das Projekt ist die grandiose Idee von Caro, ich kenn’s über Tanya und hier gibt es eine Liste, in der sich alle Teilnehmer eintragen können. 🙂

Katja