Little Confessions #19

Ich bekomme eine unangenehme Gänsehaut, wenn ich das Geräusch höre, wie etwas über Styropor reibt. Am schlimmsten ist das Geräusch von Styropor auf Styropor. Wenn ich das höre, kann ich mir nur die Ohren zuhalten und ziehe automatisch die Schultern hoch. Ich empfinde das als unangenehmer als das Quietschen von Kreide auf einer Tafel.

Und auch anfassen kann ich das Zeug nicht gut. Da sind am gruseligsten diese Schnipsel, die man zum Transportschutz in Kartons verwendet. Ich kann da beim besten Willen nicht die Hand reinstecken. *grusel*

Katja

13 Kommentare zu “Little Confessions #19

  1. Ich bekomme eine unangenehme Gänsehaut, wenn ich lese, wie du von dem Geräusch schreibst, dass entsteht, wenn etwas über Styropor reibt. Und tatsächlich ertappe ich mich dabei, wie ich (immernoch) mit hochgezogenen Schultern und leicht gequältem Gesicht diesen Kommentar schreibe. *brrrrrr* 😀

    Das Quietschen auf Tafeln find ich aber eigentlich viel schlimmer als das Styroporgeräusch.

    • Ein früherer Arbeitskollege wusste davon und hatte doch tatsächlich immer ein Stück Styropor in seinem Schrank liegen, falls er wieder mal in Kolleginnen-Ärger-Laune war. Fieser Möpp, der. 😀

      Mir reicht übrigens auch schon alleine die Vorstellung des Geräuschs, damit die Schultern hoch gehen.

  2. naja, styropor ist aber auch echt nix feines.. da fand ich diese mais-dinger, die man zum bastel oder eben polster benutzen kann, viel cooooler. oder aber auch polsterblasen*puff*folie. *knips* damit *knips* konnte ich *knips* mich ewig *knips* beschäftigen *knips* :mrgreen:

  3. bei mir sind es bürsten, die bürsten ;). ich habe es also jeden tag morgens und abends, wenn ich mir die zähne putze. und, wenn sich jemand die fingernägel bürstet. und, wenn im fernsehen die dr. best-werbung ist, bei der die zahnbürste über den würfel/die tomate kratzt. und wenn ich daran denke, wie sich jemand/ich mir die zähne putzt/putze ….. achja :(.

  4. Ist ein fieses Zeugs dieses Styropor, stimmt schon. In sehr jungen Jahren war es knisternde Cellophanfolie, die sich mir unangenehm offenbarte, heute bin ich frei von solchen Sachen. Außer vielleicht Geschirr, das häufig im Spüler gesäubert wurde. Mit der Zeit wird die Oberfläche so ganz merkwürdig stumpf und griffig. Das mag ich so gar nicht anfassen.

    • guter ausdruck: ‚putzbürsten‘. nee, haar- oder andere bürsten sind nicht schlimm, nur die mit den harten ‚vielzahligen‘ kunststoff-borsten. schuhputz-bürsten z.b. auch. das hängt aber mit dem zu bürstenden material [harte/glatte oberfläche] zusammen – pferdefell kann ich ganz wunderbar mit so’ner bürste putzen, da sinkt die ja so ins fell ein…. 😉

  5. Schon wieder was gemeinsam, das ist ja gruselig langsam ^^
    Für mich ist nichts schlimmer als Styropor, ganz schlimm wenn jemand quälend langsam irgendwas neu verpacktes, was noch so richtig fest drin sitzt in Styropor verhüllt aus dem Karton zieh *wah* nu habe ich auch Gänsehaut.

    Das mit dem Geschirr [ät] Rüdiger kenne ich auch, allerdings meist Kunstoffgedönse was in der Spülmaschine war.
    Meine Schwester hatte eine zeit lang Besteck mit Plastikgriffen, die mochte ich teils gar nicht anfassen, ekelhaftes Gefühl. Allerdings dachte ich da, es wäre eine einzigartige Macke, weil mir immer alle anderen versicherten, das würde sich ganz normal anfühlen, ich würde rumspinnen.
    Nun hat sie allerdings Besteck aus Volledestahl 🙂

    Tanya, sich schüttelnd

    • Ich bin ja immer noch froh drüber, dass ich irgendwann mit den Geständnissen angefangen habe. So vieles, von dem ich dachte, ich sei alleine mit meiner Macke und dann kommt ihr und habt die gleiche. 🙂

      Alleine bei der Vorstellung des aus dem Karton Ziehens geht es bei mir auch wieder los. Wuhäää.

  6. Hihi… Styropor…hmm? :))

    Bei mir sind es Filzstifte. Haah! Schon hab ich Gänsehaut…

    Filzstifte, die schon ein wenig trocken sind. Und wenn dann die Rüben (oder ich selbst!) damit über’s Papier fahren und vielleicht noch doll aufdrücken… huaaah….

    Toll, diese Macken. Wer erfindet sowas eigentlich?

    • Wäh. OK, das muss ich nur lesen um das Geräusch im Nacken (ja!) zu spüren. Ich glaube, ausgetrocknete Filzstife (und auch dicken Edding auf Wandzeitung) mag ich auch nicht. Brrr.

Platz für eigene Notizen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.