Zum Affen machen

Dass ich gelegentlich das Gefühl habe, mich beim Bloggen zum Affen zu machen, wenn ich hier über meine ganzen Fehler und Schwächen und meinen Kampf dagegen berichte, ist nix Neues.

Neu ist, dass ich mich anlässlich meines 500. Blogeintrages mal so richtig für euch zum Affen mache. Den gibt es nämlich zum Hören.

Ich bitte dabei zu berücksichtigen, dass euch damit eine unglaubliche Ehre zuteil wird! Ich kann meine Stimme als Aufnahme (oder über Mikrophon) nämlich überhaupt gar kein bisschen leiden. So wenig, dass ich den Anrufbeantworter, den ich mir irgendwann vor 20 Jahren rum gekauft hatte, einige Zeit später ungenutzt verschenkt habe, weil ich’s nicht fertig brachte, einen Text draufzuquatschen. So wenig, dass ich bei keinem meiner Handys jemals ’ne Mailboxansage hatte. So wenig, dass ich als ich früher Jugendarbeit machte, lieber laut reden übte als mir bei Veranstaltungen via Mikro Gehör zu verschaffen. So wenig, dass ich (so gut wie) nie in meinem Leben auf irgendwelche Anrufbeantworter oder Mailboxen gequatscht habe.

Ich hoffe, das macht deutlich, welche Tortur ich gerade hinter mich gebracht habe.

Hier mein 500. Gedankensprung – ausnahmsweise zum Hören – und streng genommen kein echter Beitrag sondern nur mal ’ne Stimmprobe:

(Und weil ich das mit dem direkten Einbinden leider nicht hinbekomme, nur zum Anklicken – nach dem Laden muss man den Playbutton auch noch extra betätigen.)

Hör ma!

Und wenn ich mich dann ohnehin schonmal zum Affen mache, kommt’s wohl auch nicht drauf an, ob ich mich noch schlimmer zum Affen mache. Deswegen hier auch noch meine peinlichsten Outtakes. Nach dem letzten habe ich dann aufgegeben und doch den zweiten Versuch überhaupt genommen. 😀

Outtakes 1

Outtakes 2

Outtakes 3

Outtakes 4

Ich geh mich dann mal ’ne Runde hinterm Sofa schämen!

Katja ( 😳 )

28 Kommentare zu “Zum Affen machen

  1. Hihihi… *kicher-giggel*… sehr süß… haach, du bist ja Eine!

    Schön… sehr schön.. und hey – die eigene Stimme? Die klingt doch immer total abartig, oder? Na, jedenfalls geht mir das auch so, aber ich kann dir versichern, daß DU eine sehr nette Stimme hast. So.

    😉

    Outtake 3+4 sind klasse, die mag ich sehr…

    Und herzlichen Glückwunsch, 499 + 1… Ta-daaaa und Schnedderedeng!!!

    🙂

  2. hihi … o ja das kenne ich mit der eigenen stimme und so 😉

    als ich das erste mal meine stimme ‚on air‘ gehört habe, dachte ich: scheiße verflucht, wer quatscht da *g

    im ernst, deine stimme klingt nett und symphatisch und gar nicht … affenmäßig 😉

  3. *rofl* Nicht schämen, komme her und lass Dich drücken bis Du wieder so schön holperst wie wir in Outtake 1.

    Glückwünsche für den 500-sten – er hätte nicht anders sein dürfen. Klasse.

    OT: Warum darf die Sabine _stolz_ wie Oskar grinsen? *neugierig_ran_rückt*

    OT2: Darfst Du auch gerne nochmal machen. Oder zwei Mal. 🙂

    OT3: Wie der schattenzwerg schon feststellt, Affen machen deutliche uhuh und ahaha Geräusche, hatte ich nicht so beim hören.

  4. *den Ruediger anguck und noch mehr grins*

    weil ich weiss, wer Katja is.. und ihren Hasenfuß-Grad nur zu gut kenn .. darum

    und ich find ihre Stimme so toll und nu hat sie sich sogar noch getraut, die outtakes drauf zu tun.. ich mein… wie könnt ich anders? 😀

  5. Ich finde ja auch, dass du mal ganz schnell hinter dem Sofa hervorkommst!! *grinselgrins* Und schließe mich all meinen Vorschreibern an, was deine Stimme betrifft!

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 500sten auch von mir 🙂

    Zu guter Letzt ziehe ich noch meinen Hut… Also ich hätte mich das ja nicht getraut! 😮

  6. „Mein Name ist Erwin Lindemann …“. Oder so ähnlich ….

    Erst einmal, herzlichen Glückwunsch zum 500 Post. Da muss ich erstmal hinkommen. Irgendwann.

    Ich finde die Idee nett. Du hast doch eine sympatische frische Stimme, ich weiß gar nicht was du hast. Ich kann mich aber selbst auch nicht hören … allerdings können andere das teilweise auch nicht (insbesondere wenn ich singe oder etwas überzogen spreche), deswegen wird es wohl tatsächlich an meiner Stimme liegen und nicht an meinem eigenen Missempfinden.

  7. Um das erst mal an euch gesammelt loszuwerden: Boah! Ich dachte, ich wäre schon verlegen gewesen als ich das aufgenommen, hochgeladen und die Links hier reingebammelt habe. Das war aber nüx im Vergleich dazu, wie ich gerade glühe. 😳
    Dankeschön für eure durchweg freundlichen Worte!1elf

    @Sinchen: :)! Ich überlege gerade die ganze Zeit ob wir uns nicht irgendwann schonmal im Teamspeak gehört hatten – komme aber nicht drauf, wer da alles bei war.

    @Schattenzwerg: On air? So richtig live im (Web-)Radio? Das könnte ich ja noch weniger. *grusel*

    @Rüdiger: *grinsend drücken lass* Das war mir auch der peinlichste. Mir ist hinterher zum ersten Mal aufgefallen, dass ich äh ja mich manchmal sehr peinlich rumsummselnd artikuliere, wenn ich mich so verhaspelt hab. (Und dass ich ‚ja genau‘ sage, wenn ich mich besonders blöd versprochen habe. :mrgreen: )
    Danke für die Glückwünsche!
    Die Bine darf das, weil wir uns schon ’ne gefühlte Ewigkeit und tatsächlich wohl ’ne halbe kennen. Mit der Frau ziehe ich sogar auf der Jagd nach Schuhen durch die örtliche Geschäftswelt. 😀 Hat sie ja auch schon selber erklärt. 🙂

    @Coco: Danke! Nicht getraut? Sagt die bergkraxelnde, achterbahnfahrende Fallschirmspringerin? Also äh jaaa! :mrgreen:

    @Bioschokolade: Haha! Wie geil! Den Erwin Lindemann hatte ich ja gar nicht im Sinn. :mrgreen: Auch dir Dankeschön!

    Ihr rührt mich echt! Und macht mich verlegen und so. 🙂

  8. YEAH!! dankeDanke für die outtakes – die sind viel besser als die ‚ordentliche‘ version. :mrgreen: obwohl: da gehört eigentlich so ein smilie hin: :D. denn ich finde, daß so allgemein ‚verhaspler‘-situationen viel mehr über einen menschen verraten als die perfekte inszenierung ;). sehr sympathisch, du.

    dann könn‘ wir jetzt ja telefonieren; ich kenn‘ schon deine und du meine stimme, wa? 😉 *ruediger verschwörend zublinzel‘

    • @rebhuhn: Erklär mal bitte den Unterschied für dich in den beiden Smilies. 🙂

      Ich freue mich, dass du dich über die Verhaspler freust. Äh ja! 😀
      In der Tat war das übrigens der Gedanke beim Anhören. ‚Verdammt, die die nix geworden sind, klingen aber viel eher nach mir als das ordentliche.‘

      Und: Ja, können wir! 🙂

      @Rüdiger: *hug*

      • der unterschied ist, daß :mrgreen: [von mir] durchaus häufig ein bißchen frotzelnd gemeint ist, wohingegen 😀 einfach ein grundanständiges, ehrliches mehr-freuen-als 🙂 ist! 🙂 – und können wir klingt höchst interessant. schee.

      • Ah OK. Danke für’s Erklären. 🙂

        zum ‚können wir‘: Du müsstest mir nur zugestehen, dass ich bisschen brauche, bis ich warm werde und mehr als Rumgestotter rausbekomme. 😀
        Sag doch mal Bescheid, wenn du mal ’nen Freitag mit ’ner Lücke hast. 🙂

      • in fünf wochen ^^… nein, ganz so schlimm auch nicht. willst du grundsätzlich lieber nen termin ausmachen oder ist dir das egal oder lieber eben gerade nicht? termin wäre wahrscheinlich praktischer, so generell. ich kann diesen sonntag z.b. irgendwann… :)?

      • Ufff. Äh.
        Über das alles hatte ich mir noch nicht so wirklich Gedanken gemacht. Ich glaube, ein echter Termin würde mich 3 Tage vorher schon kaum schlafen lassen. (Telefonieren ist telefonieren ist telefonieren. Wuhää.)

        Bei mir ist grundsätzlich abends oder wochenends doof. Ich kann gar nicht telefonieren, wenn ich nicht alleine bin. (Also das fühlt sich ganz gruselig an ohne dass ich näher erklären könnte, wie oder was genau.)
        Deswegen hatte ich irgendwann freitags auf’m Schirm, wenn du frei hast.

        Soll ich dir mal meine Telefonnummer mailen und du klingelst einfach irgendwann, wenn du Zeit hast oder wollen wir das spontan per Mail abmachen? (Wenn ich zuhause bin, guck ich da meist recht regelmäßig rein und bekomm’s mit.)

      • wenn das für dich ok ist, kann ich dich gern spontan [freitags] anrufen. wenn ich dich dann störe, sagen wir halt nur ‚hallo! :)‘. also, denn mal nr. her :mrgreen:!
        [freu mich! – und das mit dem rumgestotter geht klar, ich kann ‚wasserfall‘ ;).]

  9. Pingback: 1500 | Gedankensprünge

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.