Kurz zitiert (4)

Weisst du was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenns so richtig scheisse ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle wo, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

Frank Giering als Floyd in Absolute Giganten

Nachdem der schon lange auf meiner zu-gucken-Liste war, habe ich’s endlich getan, was ich jedem, der ausser mir den Film noch nicht kennt (gibt’s da überhaupt jemanden) wirklich empfehlen kann. Da denke ich immer, es gäbe nicht so viele wirklich gute deutsche Filme, die berühren und dann merke ich immer wieder, dass das gar nicht stimmt, dass es doch einige davon gibt. Und ich weiss nicht, ob es Zufall ist oder Absicht oder ob ich sie vielleicht genau deswegen als so berührend empfinde, aber die meisten dieser Filme spielen in meiner deutschen Lieblingsstadt, die mich an sich schon berührt, in Hamburg. So wie zB ‚Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe‘ oder wie ‚Soulkitchen‘, die mich auch beide wirklich berührt haben. Und eben wie ‚Absolute Giganten‘, der mich in ebenjener Stimmung zurücklässt, die sich so schwer in Worte fassen lässt, weil man sie eigentlich nur fühlen kann und der ausser jenem großartigen oben aufgeführten Zitat noch wesentlich mehr solcher Stellen enthält, die man sich aufschreiben müsste, um sie sich immer wieder mal durchzulesen.

Katja

9 Kommentare zu “Kurz zitiert (4)

      • Memento fand ich auch bemerkenswert, die anderen beiden kenne ich gar nicht und werd dann morgen mal nachschlagen, ob ich sie kennenlernen mag. 🙂

      • habe mir gerade zum ersten mal ^^ den plot von mittleren der drei filme durchgelesen… vielleicht muß ich/man das doch nicht gucken. *hüstel

        das hat mir einer im institut eben zusammen mit memento in die hand gedrückt. hm. dachte, geschenkter gaul und so. aber ich weiß ja nich… was meinst du?

      • Hmm, klingt es sehr pubertär, wenn ich sage, dass ich angesichts George Clooneys Hauptrolle, geneigt wäre, wenigstens mal reinzugucken und im Zweifel wieder abzuschalten, wenn der Film ganz dämlich ist? :mrgreen:

        Die Handlung liest sich erst mal eher recht wirr und ich bin nicht sicher, wieviele der Anspielungen ich verstehen werde, weil ich ja zB die Odyssee nocht nicht gelesen habe.
        Und zB die Monty Pythons sind ja auch recht wirr, aber trotzdem guckbar. 🙂

        Versuch macht kluch.

        Über ‚Abbitte‘ hab ich auch gerade nachgelesen und bin gerade völlig unsicher, ob ich den nicht doch schon gesehen habe. Das kommt mir recht bekannt vor. *grübels*

      • *pfeif das mit george klingt überhaupt nicht pubertär – ich habe ihn tatsächlich auch heute morgen aus der tasche wieder rausgenommen und doch noch zum dvd-player gelegt ^^. abbitte habe ich nun gestern geschaut und mag in ganz gern – nicht übermäßig, aber zum weinen hat’s gereicht ;).

  1. Danke für den Hinweis! Dann weiss ich, dass ich den nicht in jeder Stimmung gucken sollte. Bin doch eh so ’ne Filmheulsuse (also nicht, dass ich ohne Filme keine wäre^^).

    Das wirklich Coole war aber, dass ich im ersten Moment dachte, du korrigierst dich dahingehend, dass du ‚IHN‘ im Sinne von ‚den George‘ und daher natürlich groß geschrieben wieder zum Player gelegt hättest. *gacker*

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.