Wenn man morgens

…um kurz nach 8 Uhr anfängt, Kekse zu backen, ist es eigentlich kaum ein Wunder, wenn man sich spontan am gleichen Tag noch von über 15 cm Haarlänge trennt.

Ich meine, irgendwas muss ja im Hirn komisch laufen bei soviel Aktivität vorm 3. Kaffee. :mrgreen:

Katja (Fürnminizöpfchenreichtsgeradenochsofee)

16 Kommentare zu “Wenn man morgens

    • Beim nochmal nachfühlen, wie lange die waren, vermute ich, dass es sogar über 20 cm waren. 😀

      Ja, einfach so. Ich hatte sie jetzt 2 Jahre lang (von etwa Streichholzlänge) wachsen lassen und dachte, es sei wieder mal an der Zeit für ’nen Schnitt. Und dann ist es soviel geworden, weil ich die doofe ‚Treppe‘ vom früheren Pony zu den Haaren hinten endlich weghaben wollte. Jetzt sind alle etwa kinnlang und die Treppe ist weg. Wächst ja alles wieder.

      (Immerhin das erste Mal, dass ich’s geschafft habe, sie mir von lang nicht direkt raspelkurz schneiden zu lassen.^^)

  1. diese spontanen haare-ab-erlebnisse sind die besten! 😀 schee. meist geht dem aber ja irgendeine andere veränderung voraus, jedenfalls bei ‚uns frauen‘ – verschweigst du uns etwas ;)?

    • Das war bei mir eigentlich immer so ’ne spontane Geschichte. Ich glaube, ich hab schonmal erzählt, dass ich im Abschneiden lassen recht schmerzfrei bin. 🙂

      (Und eigentlich wollte ich sie auch dran lassen und nur wieder mal ’nen Schnitt drin haben und nicht eine seit 2 Jahren rausgewachsene Raspellängenfrisur. Aber mit dem Ergebnis, bei dem nur die Spitzen ab waren und ein bisschen durchgestuft konnte ich mich überhaupt nicht anfreunden, weil’s besagte ‚Treppe‘ eher noch betont hat. Also sind jetzt erst mal alle ab und ich lass sie jetzt zusammen wieder länger wachsen.)

      Veränderung? Nicht wirklich. Also nichts zusätzlich zu all den Dingen, an denen ihr hier ja teilhabt. Ich hätte doch nie Geheimnisse vor euch. :mrgreen:

  2. Wenn es mich überkommt, dann ist das auch spontan. Dann wird ein Zopf geflochten und alles was unten rausguckt kommt mit einem Schnitt weg. Ich tue das jedoch äußerst selten. Kann durch meine Locken die Haare nicht kurz tragen und da ich mir durch meinen Beruf erlauben kann mir die Haare im Allerhöchsten (extra mit „A“ statt „a“) Notfall noch mit Lakritzschnecken zusammenzubinden (die Kinder finden das prima), hab ich auch kein Problem mit langen Haaren.

    • Gnihihi. Und da futtert dir dann niemand das ‚Haarband‘ vom Kopf? 😀

      Ich hab mir früher oft unbewusst, wenn ich konzentriert über ’ner Klassenarbeit oder ähnlichem saß, Buntstifte in die Haare gedreht und sie damit hochgesteckt – und es meist erst gemerkt, nachdem es irgendwer anderes gemerkt und sich drüber amüsiert hatte. 😳

      • Das mit den Buntstiften mache ich bewusst. Beziehungsweise ich lasse es machen. Bin zu blöd dafür, doch bei den Kindern kommt das gut an.
        Nee, die Lakritze will niemand (sollte man auch dann nicht mehr essen). Was ich in Massenproduktion herstellen musste war meine Gummibärenhaarspange .

      • Wohooo! Damit kriegste mich ja auch einfacher als mit Lakritz (das mag ich gar nicht).

        Lässt sich das erklären, wie du die hergestellt hast, ohne dass man sie dafür sehen muss? 🙂

      • Das ist ganz einfach. Du brauchst so was wie da links, ein paar Gummibären und klaren Nagellack. Gummibären komplett einpinseln (dann sind die auch haltbar) und sofort auf die Spange drücken. Im Normalfall hält das. Du kannst zur Sicherheit jedoch die Klebefläche der Spange noch mit Sekundenkleber einschmieren. Fertig

  3. … 15 cm Haarlänge, das ist ja mal eine Veränderung. Ich werde nächste Woche Freitag blond gefärbt anstatt wie bisher braun. Also entweder bin ich danach ein heulendes Elend oder super happy. Mal sehen. Viel Spaß mit Deiner neuen Frisur. 🙂

    • Dankesehr! Bisher fühle ich mich wirklich ausgesprochen wohl damit und hab sie nicht mehr dauernd mitten vorm Gesicht hängen, wenn ich sie nicht gerade zusammengebunden habe. 🙂

      Ich drücke die Daumen, dass es bei dir zweiteres – also super happy – wird. Bei Farben bin ich viel eingefahrener als bei der Länge, die sind immer entweder irgendwie rot oder in Naturfarbe. Blond hab ich nur einmal vor ein paar Jahren ausprobiert, da kam ich mir immer irgendwie ‚verkleidet‘ vor.

  4. Respekt…! Ich habe auch schon (früher, damals) mir die Haare von ganz lang auf ganz kurz schneiden lassen. Der Friseurin tat’s leid, mir war’s egal.

    Allerdings konnte ich mich nie dazu durchringen, regelmäßig zum Frisör/Friseur zu gehen. Deshalb sind alle Haarschnitte und/oder Tönungen von vornherein dazu verurteilt, im Laufe der Jahre wieder rauszuwachsen.

    Mein letzter Besuch in der Haarschneide-Anstalt liegt auch schon wieder 6 Haare… äh… Jahre zurück. Meine Güte, wie die Zeit vergeht… *grübel*

    🙂

    • Lässt du sie wachsen oder schneidest du selber? 🙂

      Letzteres traue ich mich ja gar nicht; ich hab mir als ich noch Pony hatte, nicht mal das selber geschnitten. Aber ich hatte als Kind ja auch nie so ’nen Frisier- und Schminkkopf wie all meine Freundinnen, um so Mädchenkram zu üben. 😀

      • Ich lasse wachsen. Manchmal – aber gaaaanz selten – trau ich mir mal, die Spitzen zu schneiden. Wenn es gar so strubbelig ausschaut… 😉

        Meinen Kindern schneide ich die Haare übrigens selbst, mal mehr, mal weniger erfolgreich… hihi…

        Nee, so einen Frisierkopf… sowas Gruseliges hatte ich auch nicht. Niemals wäre mir das ins Haus gekommen!

        *Roborowski-Zwerghamster*

        🙂

      • Wuhä, das weckt Erinnerungen. Meine Mutter hat uns als wir Kinder waren immer mit ’nem angelegten Lineal den Pony geschnitten. Grausam. 😀

        Hihi, den Hamster musste ich mir erst mal ergoogeln. Du bist viel kreativer bei den Stempeln als ich. 🙂

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.