Zeig mir deinen Einkauf und ich sag dir, was du kochst…

Nachdem Rüdiger in einem Kommentar einen Blick in seinen Einkaufswagen gewährt hat und wir zu dritt festgestellt haben, dass wir, wenn es um die Einkäufe der Vorder- und Hinterleute in den Kassenschlangen geht alle ein wenig voyeuristisch sind und unsere Phantasie damit spielen lassen, was draus wird oder was die Leute so vorhaben, hier jetzt ein Einblick in das Chaos, das ich gerade aus Baumarkt, Discounter und Supermarkt nach Hause geschleppt habe. (Bis auf die 2 1,80 Meter langen Bambusstangen, die lagen da noch im Auto und mein Gemüse, das sich alles gegenseitig verdeckt. :D)

Dass man nur so mies erkennen kann, was sich da überhaupt tummelt, habe ich erst gemerkt als alles schon weggepackt war – musste schnell gehen, weil es so heiss ist. Vielleicht kann man ja trotzdem ausreichend viel erkennen, um was draus zu basteln. :mrgreen:

(Ausnahmsweise übrigens viel fleisch- bzw. geflügellastiger als normalerweise, weil a) Besuch ins Haus steht und wir uns b) gerade mal abends die Kohlenhydrate schenken.)

Ach und: gibt es eigentlich eine offizielle Bezeichnung für die Geistesgestörtheit über die man verfügen muss, wenn man 2 Stunden in der dicksten Mittagshitze in der Stadt unterwegs ist?

Katja

6 Kommentare zu “Zeig mir deinen Einkauf und ich sag dir, was du kochst…

  1. oh liebe katja,

    also erstmal muss ich sagen, gibt es vermutlich weder eine Bezeichnung für die Geistesgestörtheit, noch vermutlich eine für den Versuch, eine Gieskanne schmackhaft zuzubereiten. So was ist mir ja noch nie untergekommen *gacker*
    (aber ich war heute abend noch mal on tour und hab mir auch voll einen sonnenbrand – trotz eingecremt – weg geholt. obwohl es nur 30 min waren *grumpf*)

    also, vermutlich wirst du mit der seife links im bild erstmal die limonen waschen, um dir einen caipi zu mixen. 😛
    danach würde ich tippen, muss das fleisch mariniert werden, damit es auf den grill kann. womöglich mit der gewürz-pflanze (thymian? rosmarin?), die hinten im bild steht. das blümchen im linken vorderen bildbereich halte ich für etwas ungeeignet..

    den ruccola gibt es eventuell mit mozzarella (wenn das hinter den joghurtbechern welcher ist) und tomaten lecker angemacht dazu. vielleicht gibts auch noch etwas gurke dazu?
    dem eben genannten joghurt geht es vermutlich mit quark gemixt und pflaumen (hinten im bild) als erdbärersatz als deine neue frühstücks-leib-und-magenspeise an den kragen..? 😉

    wenn der grill ob der grillkohle nicht wollen mag, hilfst du eventuell mit klopapier nach.. aber womit du die gieskanne schmackhaft zubereiten willst, ist mir noch immer nicht klar.. mit möhren und käsefüllung? :mrgreen:

    ich glaube, ich war zu lange in der sonne 🙄

  2. @Jule: Ganz richtig! Die Kanne 2 Tage in Rosmarin-Seife marinieren, dann mit Möhren und Käse füllen und für 2 Stunden auf den Grill. Wird ganz zart und hat diesen leichten Plastikgeschmack mit Seifenaroma. Unvergleichlich. Sollte man allerdings nur mit gelben Kannen probieren, die grünen werden bitter. Das hab ich einmal getestet als die gelben aus waren. :mrgreen:
    (Die Pflaumen sind übrigens die ersten Kirschen, die ich mir dieses Jahr gegönnt habe. Und Erdbären finden sich da hinten auch noch. Eben aus dem Laden statt von der Bude, aber immerhin noch welche aus der Region hier.)

    @Rüdiger: Nee, normaler Wochenanfangseinkauf an Salatkram, Joghurt und Co ist auch mit dabei und eben auch Grillkram. Und Rumpsteaks in tiefgekühlt, die es unschlagbar günstig im Discounter gab und die ich mal probieren mag, ob das eventuell eine Alternative ist. Beim Metzger zahle ich für Rumpsteak den vierfachen Kilopreis und kann mir partout nicht vorstellen, dass diese günstigen vergleichbar sein könnten, aber Versuch macht kluch.
    Und natürlich ist da meine Baumarktbeute dabei. Da wollte ich eigentlich nur den guten Grillanzünder holen und ’nen Topf Rosmarin, aber Baumärkte und Gartencenter sind für mich ein gefährliches Pflaster für Kontrollverlust beim Einkauf. 😀
    Aus den TK-Himbären wird ein Brombärrahmkuchen mit Himbären statt Brombären. Ich kaufe gerne und viel frischen Kram, aber wenn ich 8 Euro (!) für die Himbären, die in ein Kuchenrezept gehören ausgeben soll, damit die dann mitgebacken werden und hinterher eh nicht mehr ihre frische Knackigkeit haben, setzt bei mir akut der Geiz ein. :mrgreen:

    @Schattenzwerg: Das ist so ein grün-gelb, mehr in Richtung Limette als Zitrone.
    Ich mag das sehr gerne in Kombination mit blau, weil’s so ’nen herrlich knalligen Kontrast bietet. 😀
    Ein Bekannter von mir hat die gleiche Küche (also die gleichen Fronten) vor einer weissen Wand stehen – sieht für mich total langweilig aus.

  3. gut, dass du meine beklopptheit verstehen kannst :mrgreen:
    und die marinierte gelbe gieskanne mit möhren und käse werd ich die tage mal probieren. dann muss der grill aber vemutlich auch wirklich mit klopapier angemacht werden, oder? so ganz sanft und zart?
    was gibts denn an beilage? geröstete blumen aus dem bildvordergrund? 😉
    ich hoffe, du konntest deinen grillabend genießen 🙂
    schöntag dir!!!

    • Japp. Das Papier so lange aneinander reiben, bis es Funken schlägt. In der Zwischenzeit (wenn’s mal wieder länger dauert^^) Margeriten (die im Vordergrund)-Spülmaschinentabs (nicht gut erkennbar)-Salat mit Hefeflöckchen.

      Wuhäää!

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.