en apuntes #3

  • Ich habe mich endlich (!) durch die langweiligen keltischen Märchen gekämpft, die seit Monaten auf meinem Nachttisch lagen und in denen ich immer nur zwischen den „richtigen“ Büchern gelesen habe, weil sie so uninteressant waren.
  • Weil ich normalerweise mit schlafwandlerischer Sicherheit an trockenen Tagen ausgerechnet die eine Stunde zum Einkaufen erwische, in der es einen Regenguss gibt, fühlt es sich ein bisschen nach verkehrter Welt an, wenn der Regen exakt dann Pause macht, wenn ich das Haus verlasse und schon beim Einkäufe im Kühlschrank verstauen wieder ans Küchenfenster trommelt.
  • Die Spargelsaison ist vorbei. 😦
  • Seit Jahren die erste Wassermelone gekauft und gegessen. Sie schmeckt eigentlich genauso wie früher, aber ich frage mich trotzdem, was an Zucht und Manipulation wohl nötig war, damit einem der Saft nicht mehr von den Ohren bis zu den Ellbogen läuft und was und ob das in meiner Hand tatsächlich noch mit Wassermelone zu tun hat.
  • Die Vögel haben Gefallen an meinen Erdbären gefunden. Ich gönne sie ihnen (lieber die als die Ameisen!), da ich ohnehin täglich welche an der Bude besorge, weil die eigene Ausbeute dieses Jahr noch so spärlich ist. Aber immerhin konnte ich dieses Jahr eigene Erdbären ernten! Yay! 🙂
  • Ich bin furchtbar verliebt in meine neuen apfelgrünen Schlafzimmergardinen.
  • Festgestellt, dass ich hier schon so lange in den Entwürfen sammle, dass da was von Regen drin steht (Wann bitte soll das denn gewesen sein? Gefühlt hat es seit 2 Monaten keinen Tropfen mehr geregnet. 😀 ) und von geöffneten Erdbärbuden (Die sind immerhin erst seit heute geschlossen 😦 ) und beschlossen nicht noch länger mit dem Veröffentlichen zu warten, solange wenigstens die Gardinen noch ziemlich frisch aufgehängt sind. Und ich liebe sie! :mrgreen:

Katja

3 Kommentare zu “en apuntes #3

  1. hihi, same here. Die beste Tochter und ich, also eher ich, denn ich schneide die Melone klein, verbringen sie in den Kühlschrank um sie dann später mit Genuss und so ….

    • Ich hab gestern auch wieder eine zerlegt und in den Kühlschrank gepackt. Ist einfach herrlich frisch bei dem Wetter.
      Tropfen die bei dir noch wie früher?

      • Ja/Nein, die bisherigen Melonen waren im Vergleich von vor ~5 Jahren gefühlt schon weniger saftig, aber immer noch ausreichend genug.

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.