Little Confessions #6

Ich singe, wenn es mir gut geht, unter der Dusche und lauthals beim Autofahren. 😳 Allerdings nur, wenn ich alleine unterwegs bin.

Katja

12 Kommentare zu “Little Confessions #6

  1. Ich habe auf meiner letzten Autofahrt ziemlich viel mitgesungen. Habe gerade letztes Wochenende Holly Near für mich entdeckt und finde die fantastisch.

  2. hier *meld, auch auto, immer :). selten in der dusche, früher allerdings beim haare föhnen – da summe ich heute noch meistens ;)… [und erschrecke mich dann tierisch, wenn mich jemand anspricht oder berührt oder … ^^]

  3. @Muriel: Guter Tipp! Ich hör mir gerade den dritten Song in Folge an, mag die Stimme sehr gerne. Keine Musik, die ich immer hören könnte, aber gerade passt es gut zur Stimmung. Schön! 🙂

    @hühnschn: Dusche ist bei mir auch nur bei extrem guter Laune. Oft wird mir erst dabei bewusst, dass es mir sehr gut gehen muss. 😀
    Schreckhaft beim Haare föhnen? Haha! Kenne ich. Ich muss da nicht mal Summen um nichts mitzubekommen, was rundum passiert.

  4. Die schönsten Arien/Duets können Phil, Luciano und und und nur mit einem selbst singen, alles andere ist nur Kindergarten. :mrgreen:

    Hinweis: In der Stadt aber die Fenster bitte geschlossen halten, sonst wird es peinlich. 😳

    • Ich fahre doch überwiegend in der Stadt. 😀
      Aber hier gibt es so gut wie keine Ampeln, mittlerweile ist fast alles verkreiselt – an Ampeln achte ich schon drauf, dass niemand direkt neben meinem offenen Autofenster steht. :mrgreen:

  5. Ja, im Auto, unbedingt, und es ist mir nicht mal peinlich zu singen, wenn meine Kinder dabei sind… 😉

    In der Dusche singe ich nicht, weil ich selten allein in der Wohnung bin und WEISS, daß man es durch die Tür hört, auch wenn es einem selber nie so vorkommt… und so toll klingt meine verschnupfte Stimme nicht, so a capella…

    Wie ist das mit Singen während des Staubs*ugens? 🙂

      • Manchmal singen sie mit, manchmal singen mein Mann und ich auch alleine… 😉

        Musik hat auf mich eine unheimliche Wirkung und so kann es immer wieder passieren, daß ich plötzlich (heimlich) losheule, DAS ist mir dann peinlich….

        Und Staubsaugen? Meine Große singt, wenn sie ihr Zimmer saugt, und wenn ich sauge, dann… klingt das immer, als würde ich gegen das Teil kämpfen… und es wird ordentlich geflucht… 😉

      • Ich hab einige (sehr wenige) Lieder, bei denen mir das passieren kann – so stimmungsabhängig. Aber die haben fast alle eine tiefere Bedeutung für mich.

        Schon mal überprüft, wie die Große auf Bügeln und Fensterputzen reagiert? Vielleicht produziert sie ja dieses merkwürdige Freude-am-Putzen-Hormon und du könntest ihr keine größere Freude als mit einem Korb ungebügelter Wäsche machen? :mrgreen:

        (Man wird ja wohl mal träumen dürfen, dass es grundsätzlich solche Kinder geben könnte. :D)

  6. ich mag deine geständnisse und kann nur zu gut verstehen, warum man für sich allein wohl durch die gegend trällert, vor anderen aber rot anläuft – mir geht das ähnlich.
    obwohl ich festgestellt habe, dass sich kinder trotzdem oft übers (mit)singen freuen 😉

    mach weiter so
    liebe grüße
    jule

    • Hey Jule, herzlich Willkommen hier! Ich freu mich, dass du die Geständnisse magst. Ich finde es auch immer schön, solche Kleinigkeiten über Menschen zu erfahren, macht irgendwie soviel Leben aus. 🙂

Platz für eigene Notizen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.