Dreidreidrei

Ich hab’s ja mit Zahlen und ganz besonders mit Dreien. Seit ich mich erinnern kann, ist die 3 meine Lieblings- und Glückszahl.

Vorhin beim Blick auf’s WP-Dashboard ist mir aufgefallen, dass der nächste – also dieser – Beitrag der 333. wird (zumindest, wenn ich meinen vollen Entwurfsordner mal ignoriere).
Als ich hier den ersten Beitrag schrieb war ich sicher, dass es nie mehr als zwei insgesamt werden könnten. Dass ich eindreiviertel Jahre später immer noch meine Gedanken in Blogbeiträgen in Worte fassen würde und dass der Beitragszähler irgendwann magische drei Dreien nebeneinander anzeigen würde, hätte ich damals weder selber geahnt noch jemandem geglaubt, wenn mir das wer vorhergesagt hätte.

Und da es hier gerade ohnehin quasi um nichts anderes als eine Huldigung von Zahlen geht, kam mir wieder in den Sinn, was mir letztens jemand gesagt hat und was mir ungeheuer gut gefällt, weil es so herrliche Mathematikerlogik ist:

Es gibt nur interessante Zahlen, keine uninteressanten!

Gäbe es nämlich uninteressante Zahlen, dann müsste es auch eine kleinste uninteressante Zahl geben. Diese wäre aber alleine dadurch, dass sie die kleinste uninteressante Zahl ist, wieder interessant. :mrgreen:

In diesem Sinne, gönne ich mir heute irgendwann auf die auch ohne solche Tricks (zumindest für mich) überaus interessante 333 einen Wodka-Karamell!

Katja

14 Kommentare zu “Dreidreidrei

  1. das ist logik, ohne mathematiker davor! [klugscheißerte sie, 28 und mathematikerin, mit in die hüften gestemmten händen] 😀 glückwunsch. mir geht es ähnlich, es macht spaß, es wird mehr und manchmal hilft es auch.

  2. Korrigiere: Mathematiker-Humor. 😛

    (Erwähnte ich schon, dass ich zwar insgesamt kaum über Witze lachen kann, sehr wohl aber über Mathematikerwitze? :mrgreen: )

    • dann kommt jetzt mein lieblingswitz:
      was ist der unterschied zwischen einem extro- und einem introvertierten mathematiker?

      der extrovertierte schaut auf deine schuhe.

      *brüll 😀

      • Es gibt Momente im Leben, da ist man alleine darüber froh und dankbar, gerade keinen Kaffee im Mund zu haben. *losprust*

        Wobei ich den ja eher ’nem Informatiker zuschreiben würde. :mrgreen:

        Wie fängt ein Mathematiker Kühe?
        Er stellt sich auf eine Weide, zieht einen Zaun um sich selber und sagt „Ich definiere: ich bin draussen.“

      • Mein Lieblingsmathematikerwitz (da irgendwie auch puschelig^^):

        Ein Ingenieur, ein Physiker und ein Mathematiker fahren mit der Bahn durch Schottland als sie vorm Zugfenster ein schwarzes Schaf auf einer Wiese sehen.
        Der Ingenieur: „Da sieh an. In Schottland sind die Schafe schwarz.“
        Darauf der Physiker: „Es gibt in Schottland schwarze Schafe.“
        Und der Mathematiker: „Es gibt in Schottland mindestens ein Schaf, das von mindestens einer Seite schwarz ist.“ :mrgreen:

  3. Sehr mysteriös! Ich kannte nur den Halfway to hell. 😀

    Ich find’s auch schön – und mittlerweile nicht mehr nur den Aspekt des Kopfaufräumens. 🙂

    • yo, gern 🙂

      ein mathematiker möchte ein bild aufhängen. er holt sich einen nagel und einen hammer. dann hält er den nagel verkehrtherum, also mit der spitze zu sich selbst gerichtet, an die wand und fängt an, zu grübeln. hm, irgendwie stimmt das so nicht. aber was ist falsch? er kratzt sich am kopf. warum klappt das denn hier nicht?!

      nach einigem nachdenken und sich wundern die super-erkenntnis: ich hab’s: das hier ist ein nagel für die andere wand!!

      😀

Platz für eigene Notizen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.