Ich muss mal wieder…

…das Meer seh’n! Unbedingt! Immerhin habe ich jetzt zwei Monate ohne hier ausgehalten.

Das Foto oben stammt aus dem letzten Urlaub, vom Strand Meer vor der Haustür. Also so richtig vor der Haustür. So in morgens die Kaffeetasse schnappen und auf dem Mäuerchen zwischen Promenade und Sand hockend trinken Distanz.

Irgendwann will ich da unbedingt wieder hin! Vorerst muss ich mich hier mit der Erinnerung und dem Anblick drüber wegtrösten.

Willkommen im April! (ey, ohne Scherz! :mrgreen: )

Den Header auszuwechseln gefällt mir von Monat zu Monat besser. Yeah! Nieder mit den alten Gewohnheiten.

Der Ohrwurm zum Bild Soundtrack zur Sehnsucht:

(Ich weiss, (vermutlich auch als einzige *g*) den gab’s hier schonmal. Aber der gehört einfach zu meinen Allzeitfavoriten – das Meer will ich ja eigentlich immer sehen.)

Katja

20 Kommentare zu “Ich muss mal wieder…

  1. @Tanya: Hum. Ich kann’s ja irgendwie nachfühlen. Ich mag dich auch am liebsten besuchen, wenn ich ’ne frische Tasse Kaffee vor der Nase stehen hab. :mrgreen:

    @bin3saw: Willkommen hier. 🙂

    @Rebhuhn: Das waren auch definitiv die genialsten Wellen, in denen ich je gebadet habe. Teilweise wirklich so krass, dass sie einen von den Füßen gehauen haben.
    Und da waren’s an die 30° bei Mitte 20 Grad Wassertemperatur. *soifzel* Und das Ende Oktober. Sooo schön!

  2. Das erinnert mich daran, dass der liebste Mensch und ich doch so gern einen Leuchtturm gehabt hätten 🙂 *tralala*

  3. @Charlotta: Wolltet ihr drin wohnen?
    Das war früher ein Wunschtraum von mir, irgendwann im Leuchtturm auf einer Klippe zu leben. 😀 Mittlerweile nähme ich lieber das Häuschen in der Nähe des Meeres.

    @Rüdiger: Aye. 🙂

  4. Jein, wir hatten den Wusch, das „n“ vergaß ich mit Absicht, ein „Wusch“ ist nämlich ein vonvornherein als Wolkenkuckucksdorf enttarnter Traum, dass wir wenn wir nicht in Mannheim sein können (zumindest auf mich trifft das ja beruflich zu) gern in Richtung Ostfriesland gegangen wären. War von Anfang an idealistisch. Hat man uns gefragt wo wir denn dann wohnen wollten haben wir immer gesagt „Leuchtturm mit Schafen unten auf der Wiese“. Ich zweifele allerdings, dass ich endlich wirklich in so was wohnen könnte. Ein Häuschen mit Reetdach könnte ich mir jedoch gut vorstellen.

  5. @Monsterchen: Bist du denn gelegentlich mal da? Bist ja nicht weit vom Wasser weg, wofür ich dich wirklich beneide. 🙂

    @lebenszeichnendes: Hallo und herzlich Willkommen hier. 🙂 Die Meeressehnsuchtselbsthilfegruppe trifft sich jeden Donnerstag um 17 Uhr. :mrgreen:
    (Schöner Nickname übrigens!)

    • Frage übersehen und heute entdeckt… Schon ab und zu, aber die Deutschen an sich lieben es ja, alles zuzubauen, und ich mag es nicht, wenn es am Strand so voll ist oder man, wenn man sich aus Versehen mal umdreht, auf mehrstöckige Betonbauten guckt. Gibt zwar hier und da auch noch andere Ecken, aber die Dänen haben das überwiegend mit ihren Ferienhäuschen schöner gelöst.
      Näher für mich ist die Elbe, und das ist auch ganz schön. Da findet man noch lauschige Plätzchen.

      • Oh ja, das finde ich in Dänemark auch sehr viel schöner! Und auch, dass man dort quasi überall mit Hund an den Strand darf (ok, vielleicht wenn’s sehr voll ist sinnvollerweise mit Leine), aber in Deutschland nur an die extra ausgewiesenen Hundestrände.

  6. Das kommt drauf an, an welcher Untersehnsuchtsgruppe du teilnehmen möchtest. Die Grillhähnchen werden sicherlich Strandtücher und Sonnencreme brauchen, die Soifzabteilung (zu der ich gehöre) braucht je nach Jahreszeit die passende Wind- und Wetterausrüstung und ’nen verklärten in die Ferne gerichteten Blick. 😉

  7. Ich musste mal wieder hier vorbeikommen und auf den imaginären Playknopf da oben drücken 🙂 Und ich musste mit Bestürzung feststellen, dass ich morgen gar nicht zum Meeressehnsuchtselbsthilfegruppentreff kommen kann 😦

    😉

    • Wer eine so tolle Büchersendung erwartet, ist natürlich entschuldigt! Arbeite doch dann einfach bis zum nächsten Mal eigenständig das Kapitel „Wie ich mit meinem sehnsuchtsvollen Soifzen das Kreischen der Möwen übertönen kann“ durch. 😉

  8. Pingback: Ich probier das mal… « Lebenzeichnendes

  9. Pingback: Ich würd’ so gerne das Meer seh’n #2 (Spanien 2012) | Gedankensprünge

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.