Benny und Joon

Da der Film schon 17 Jahre alt ist, kennt ihn vermutlich ohnehin schon jeder ausser mir. Alle anderen sollten ihn unbedingt gucken!

Ich kannte ihn bis gestern nicht und eigentlich ging es mir nur darum, wieder mal einen neuen (im Sinne von noch nicht gesehenen) Mary Stuart Masterson Film zu schauen. Worum es ging, wusste ich nicht und auch nicht, wer sonst noch mitspielt.

Ich war überrascht, wie humorvoll und zugleich sensibel eine solch berührende Geschichte (Wikipedia-Klick für Handlung) erzählt werden kann.
Und ich war immens überrascht, Johnny Depp, den ich eigentlich gar nicht so sehr mag, in der anbetungswürdigen Rolle des Sam zu sehen. Zum Niederknien!

Den Titelsong als Ohrwurm gab’s dann noch als Zugabe obendrauf:

Katja

8 Kommentare zu “Benny und Joon

  1. Jaaa,.. oh, ja, den hab ich vor kurzem erst gesehen, ist erst einige Monate her, ich kannte ihn vorher auch nicht und ich LIEBE diesen Film! (Ich finde allerdings Johnny Depp quasi immer gut 😉 ). Aber dieser Film ist wirklich etwas ganz Besonderes, schön, daß er dir auch gefällt…

    Danke für diese Erinnerung, denn leider merke ich mir Filme und Schauspieler und erst recht die Handlung nur ganz schlecht, ich mußte eben direkt bei Wikipedia nachlesen, aber dann fiel mir wieder ein, wie toll ich ihn fand… Naja, hat auch etwas Gutes, ich kann mir Filme gaaaaanz oft anschauen, ohne daß es je langweilig wird, denn selbst, wenn ich einmal nicht die Handlung vergessen haben sollte, so doch fast immer das Ende…

    Und noch einmal JAAA! Danke für den Ohrwurm…. ich mag ihn. 🙂

  2. @Rüdiger: Gucken lohnt sich wirklich. 🙂

    @Schattenzwerg: 🙂

    @Magrat: Gerne. Ich vergesse nur fast immer die Titel der Filme. Lese ich dann über die Handlung und / oder sehe sie wieder, erinnere ich mich daran, auch wenn ich vorher des Titels wegen hätte schwören können, den nie gesehen zu haben. 😀

    @Rebhuhn: Hihi, so Listen (zumindest gedanklich) habe ich auch. Ich wollte Benny und Joon sehen, weil ich gerne alle Filme mit Mary Stewart Masterson kennen möchte.

  3. bei mir sind sie auch nur gedanklich – es gibt ja die wiki-übersicht ;).. zu m.s. masterson habe ich noch gar keine beziehung… komisch – sie gefiel mir im trailer auch sehr gut.

  4. Ich liebe sie seit frühester Jugend, wo ich sie in „Ist sie nicht wunderbar?“ gesehen habe. Sehr sehenswert ist auch „Grüne Tomaten“, wobei da für mich der Film wieder mal weit hinter dem Buch zurückbleibt. Aber das ist ja vermutlich immer so.

  5. Pingback: All you gotto do is « Gedankensprünge

Platz für eigene Notizen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.