Glück ist…Awardsdingens

Charlotta hat mir einen Award oder vielleicht auch ein Stöckchen überreicht, den ich deswegen schön finde, weil es um Dinge geht, die einen glücklich machen.

Auf die kann man sich eigentlich gar nicht häufig genug besinnen und auch deswegen sammle ich sie ja auch schon seit einer Weile. 10 davon soll ich hier auflisten – here we go:

  • die Menschen, die einen Platz in meinem Herzen haben
  • Sonnenschein (ohne Licht kann ich gar nicht), das Meer (die Antwort auf meine Sehnsucht) und der Wind (der Inbegriff von Lebendigkeit)
  • frische sonnengereifte süße Erdbären, nicht zu verwechseln mit dem Gewächshauszeug, das nur so aussieht
  • frische Zutaten einzukaufen, ein leckeres Essen daraus zu kochen, den Duft, den es in der Wohnung verströmt und es anschließend zu essen
  • in der Geschichte eines guten Buches komplett zu versinken und die Welt um mich rum zu vergessen
  • meinen Lieblingsteddy feste in den Arm zu nehmen und an mich zu drücken
  • Dinge, am liebsten welche, die mich erden, mit den Händen zu tun
  • die Freiheit, die es bedeutet nach einigen Jahren ohne, wieder ein eigenes Auto zu besitzen und noch dazu das einzige, das wie für mich gemacht ist: (m)ein Golfi
  • Kinderlachen bzw. strahlende Kindergesichter – ich kann mich dann nicht gegen das Mitlachen / Lächeln wehren
  • Musik. Die Tatsache, dass es zu jeder Stimmung den passenden Song gibt, gibt mir das Gefühl, dass wir Menschen doch gar nicht sooo verschieden sein können. Immerhin eine gemeinsame Sprache scheint es zu geben.

Nochmal Dankeschön an Charlotta. 🙂

Im Weiterreichen von sowas bin ich nicht so gut, daher freue ich mich einfach über jede/n, den oder die es dazu bringt, ein paar Minuten über Dinge nachzudenken, die ihn/sie glücklich machen. Wer mag, schnappe sich gerne auch das Bildchen und nehme es mit. Award verdient habt ihr eh alle, die ihr hier geduldig meinen Timpf lest. 😉

Katja

12 Kommentare zu “Glück ist…Awardsdingens

  1. Ich finde die Listen generell sehr schön, sind ja auf recht vielen Blogs zu finden. Schön zu lesen, wie oft es die kleinen und immateriellen Dinge sind, die uns glücklich machen. 🙂

  2. mhm als ich bei dir leckeres essen sah … meinte ich zu mir, warum steht das eigentlich nicht bei dir selbst auf der liste?! … ich weiss es nicht 😦

  3. Ich geb dir gerne was von meinem ab. 😉 Ich koche ja eh gerne für andere.
    Das Schöne ist ja, dass wir viel mehr als 10 Dinge haben können, die uns glücklich machen. Ich hab auch das Eis am heissen Sommertag nicht unterbekommen und mops mir gerne was von deinem Kaffee und Lachen. :mrgreen:

  4. Ich sehe gerade, dass ich in deiner Blogroll stehe – vielen Dank 🙂 (Es geschieht selten, dass mich jemand unter Charlotta führt. Selbst auf der Arbeit bei den Kürzeln werde ich unter „OS“ statt „CS“ geführt.)
    Dem Eis am warmen Sommertag schließe ich mich an: Zwei Kugeln Pistazie und je eine Erdbeer- und Tiramisu im DHC in Heidelberg für mich bitte. Glück war zu Hause für mich manchmal nur für so ein Eis in die S-Bahn zu steigen. In Mannheim gibt es auch sehr leckeres, doch nicht so wie das.

    • Aber gerne. 🙂 Ich bin leider viel zu chaotisch um das mit den Links mal ordentlich hinzubekommen. Weder miste ich zuverlässig aus noch denke ich sinnvoll dran, neue Links einzubauen, wenn ich wo ohnehin dauernd lese.

      Erbäreis mag ich gar nicht (irgendwo hab ich da mit Muriel schonmal drüber gesprochen, weiss aber gerade gar nicht mehr den Originalzusammenhang) – aber ich bin wirklich versucht, mir vor dem Sommer eine Eismaschine anzuschaffen und es mit selbstgemachtem zu probieren.

      • Ich mag das lediglich in bestimmten Eisdielen. Im DHC ist das toll, richtig mit Stückchen und nicht so Kitscherosakünstlichzeug. Wenn Erdbeereis rosa ist esse ich es nicht. Es muss richtig die Erdbeersaftfarbe haben.

      • Ganz genau, es steht jedoch am Eingang mit „DHC“.
        Für deine Eisgelüste kann ich nicht. Wenn es dich tröstet, ich war vorgestern sehr unglücklich, dass es kein Karamelleis im nahen Discounter gab. Des Weiteren futtern meine Mitbewohner ständig Waffeleis und ich bekomme keins ab.

      • Karamelleis? *schwach werd* Das habe ich noch nie irgendwo gesehen oder gegessen. Wobei mein Karamelltick ja auch noch nicht älter ist als der letzte Urlaub her ist.

  5. Ich rate dringendst davon ab, sich irgedwelches braunes Zeug als Karamelleis verkaufen zu lassen. Da müssen Stückchen drin sein! Ich distanziere mich ausdrücklich von jeder Suchtgefahr, empfehle jedoch zum Probieren Häagen Dazs. Oder so ähnlich heißt das. Und wenn du einen richtigen Jieper (dieses Wort existiert!!!) bekommst tut es auch ein Karamellsundae einer bestimmten Fastfood-Kette. Das ist das einzige, was ich dort esse.

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.