Raus ins Licht

Ich war als Kind schon häufig traurig, hatte als Jugendliche immer wieder Phasen von Schwermut und Melancholie. Vor 9 Jahren stürmten eine Menge Dinge gleichzeitig auf mich ein und ich bin „zusammengeklappt“. Mitten im Studium stehend, ging von heute auf morgen gar nichts mehr. Ich hatte Heulkrämpfe, hatte an vielen Tagen nicht mal genügend Energie, um überhaupt das Bett zu verlassen.

Dass ich krank war, dass das, was mich so umgehauen hatte, ein Depressionsschub war, wusste ich damals nicht. Was ich fühlte war Versagen. Gestern noch „funktionierte“ ich problemlos, bewältigte meine Aufgaben und heute *schnipp* war ich völlig davon überfordert, mir ein Brot zu schmieren. Ich konnte mir nicht erklären, was mit mir los war. Ich wusste nur, dass ich keine Kraft und keinen Antrieb mehr hatte. Und dafür schämte ich mich.

Weiterlesen